Plus
Hahnstätten/Diez

Bad Schwalbach als Umsteigepunkt: Auf Aartalstrecke sollen zwei Bahnen verkehren

Von Katrin Maue-Klaeser
Der Bahnhof Bad Schwalbach – hier in früheren Zeiten mit einem Akkutriebwagen der Baureihe 515 zu sehen – wäre nach den aktuellen Planungen auf hessischer Seite der neue Endhaltepunkt der Aartalbahn und Umsteigebahnhof zur Citybahn, die von dort nach Wiesbaden und Mainz fahren soll. Für Berufspendler eine interessante Lösung – geht Rheinland-Pfalz mit?  Foto: Joachim Seyferth
Der Bahnhof Bad Schwalbach – hier in früheren Zeiten mit einem Akkutriebwagen der Baureihe 515 zu sehen – wäre nach den aktuellen Planungen auf hessischer Seite der neue Endhaltepunkt der Aartalbahn und Umsteigebahnhof zur Citybahn, die von dort nach Wiesbaden und Mainz fahren soll. Für Berufspendler eine interessante Lösung – geht Rheinland-Pfalz mit? Foto: Joachim Seyferth
Lesezeit: 3 Minuten

Würde eine Citybahn zwischen Wiesbaden und Bad Schwalbach die Aartalbahn schwächen – oder könnte sie sogar den Ausschlag für eine Reaktivierung der Strecke auch auf rheinland-pfälzischer Seite geben? Jedenfalls können Citybahn und Züge des Bahnverkehrs wegen unterschiedlicher Spurbreiten nicht dieselben Gleise nutzen, ein durchgehender Personennahverkehr von Wiesbaden bis Diez/Limburg ist mit der Festlegung Hessens auf die Citybahn also faktisch vom Tisch.

„Wir gehen von einem Umsteigepunkt in Bad Schwalbach aus“, erklärt Aarbergens Bürgermeister Udo Scheliga. In Abstimmung mit dem Rheingau-Taunus-Kreis hätten die hessischen Anliegerkommunen der Aartalbahn – Taunusstein, Bad Schwalbach, Hohenstein und Aarbergen – in ihre Haushalte für 2018 Geld für den Ankauf der Strecke eingestellt, berichtet Scheliga. Ziel ist es, ...