Archivierter Artikel vom 23.03.2018, 18:04 Uhr
Plus
Hadamar

Vom Ende des Grauens: Vor 73 Jahren wurde NS-Mordanstalt in Hadamar befreit

Am 22. März jährte sich zum 73. Mal der Tag, an dem amerikanische Soldaten die überlebenden Patientinnen und Patienten der Tötungsanstalt Hadamar befreiten. Dies bedeutete das Ende des systematischen Krankenmords von etwa 15.000 Menschen, die dort Opfer der NS-Euthanasie wurden. Das Gedenken an die zumeist geistig behinderten und psychisch kranken Kinder und Erwachsenen nahmen die Stadt und die Gedenkstätte zum Anlass, zugleich an den Beginn der historischen Aufklärung der Verbrechen zu erinnern, der vor 35 Jahren die Geburtsstunde der Gedenkstättenarbeit markierte.

Lesezeit: 4 Minuten