Archivierter Artikel vom 01.11.2010, 14:51 Uhr
Rhein-Lahn-Kreis

Straßenmeistereien sind für Winterdienst gerüstet

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat aus den Erfahrungen des Extremwinters 2009/2010 Konsequenzen für die Beschaffung und Lagerung seines Streusalzes gezogen. Aus diesem Grund werden die Salzvorräte entsprechend aufgestockt. Die derzeitige landesweite Lagerkapazität von circa 125000 Tonnen, wird um rund zehn Prozent erhöht. Auch die Depots im Rhein-Lahn-Kreis sind davon betroffen.

Rhein-Lahn-Kreis – Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat aus den Erfahrungen des Extremwinters 2009/2010 Konsequenzen für die Beschaffung und Lagerung seines Streusalzes gezogen. Aus diesem Grund werden die Salzvorräte entsprechend aufgestockt. Die derzeitige landesweite Lagerkapazität von circa 125000 Tonnen, wird um rund zehn Prozent erhöht. Auch die Depots im Rhein-Lahn-Kreis sind davon betroffen.

Unterschiedlich geht man allerdings in den Kommunen vor. Während in Hahnstätten das Lagervolumen im Vergleich zum Winter 2009/2010 gleich bleibt, erhöht der Bauhof in Bad Ems seinen Salzvorrat. 

Mehr dazu in der Dienstagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung