Archivierter Artikel vom 20.09.2018, 14:03 Uhr

Straße wird freigegeben: Ausbau der L 323 bei Bremberg abgeschlossen

Der Ausbau der Landesstraße 323 zwischen Bremberg und dem Rupbachtal im Rhein-Lahn-Kreis ist abgeschlossen. Die Straße ist ab Freitag, 21. September, wieder frei befahrbar.

Verkehrsschilder stehen hintereinander
Symbolbild.
Foto: Sebastian Kahnert/dpa/dpa

Rund 1,3 Millionen hatte das Land investiert, um die Straße zu erneuern. „Mit dem Ausbau der Landesstraße 323 bei Bremberg erhalten die Bürger der Region eine moderne und leistungsfähige Straßenverbindung. Auch die Verkehrssicherheit wird mit der Erneuerung der Landesstraße und der Schutzplanken deutlich erhöht“, sagte Verkehrsstaatssekretär Andy Becht anlässlich der Fertigstellung.

Rund 1,5 Kilometer der L 323 wurden innerhalb von sechs Monaten unter Vollsperrung ausgebaut, die Fahrbahn dabei auf 5,50 Meter verbreitert. Zudem sind die Entwässerungseinrichtungen und die Schutzplanken erneuert worden. Auch der vorhandene Böschungsrutsch im Ausbauabschnitt wurde saniert. Die Straße wurde unter Federführung des Landesbetriebes Mobilität (LBM) Diez ausgebaut.