Hahnstätten/Steeden

Mitarbeiter von Schaefer Kalk spenden Arbeitszeit: 20.000 Euro für Flutopfer im Ahrtal

Insgesamt 20.000 Euro gehen in diesen Tagen direkt an den Kreis Ahrweiler. Hierzu haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Schaefer Kalk mit dem Verzicht auf jeweils eine Stunde Arbeitszeit beigetragen. Auch Wochen nach der Flutkatastrophe im Ahrtal ist die Lage dort verheerend. Die Menschen sind nach wie vor dringend auf Unterstützung, sowohl mit finanzieller Hilfe als auch mit helfenden Händen angewiesen.

Hilfe vor Ort: Das Unternehmen Schaefer Kalk stellte Maschinen, Arbeitskraft und Arbeitszeit zur Beseitigung der Schäden im Ahrtal zur Verfügung.
Hilfe vor Ort: Das Unternehmen Schaefer Kalk stellte Maschinen, Arbeitskraft und Arbeitszeit zur Beseitigung der Schäden im Ahrtal zur Verfügung.
Foto: Schaefer Kalk

Viele Helfer unterstützen vor Ort und packen mit an. Auch Mitarbeiter von Schaefer Kalk haben in den letzten Wochen vor Ort geholfen. Neben denjenigen, die in ihrer Freizeit, wie an den Wochenenden, ins Ahrtal fahren, hat das Unternehmen Mitarbeiter teilweise auch während der Arbeitszeit zum Helfen freigestellt. Mitarbeiter aus der Abteilung Elektro stellten die elektrische Versorgung in einzelnen Häusern wieder her, andere waren mit der Kehrmaschine vor Ort und an vielen Stellen wurden Schutt und Geröll beseitigt oder anderweitig handwerklich zugepackt.

Zudem stellt das Unternehmen vor Ort Heiz- und Trocknungsgeräte zur Verfügung, das teilt Schaefer Kalk in einer Pressemitteilung mit. Auch wenn die Flutkatastrophe langsam aus dem Blick der Öffentlichkeit gerate, werde die betroffene Region noch über viele Monate Unterstützung und Hilfe beim Wiederaufbau benötigen.

Aus diesem Grund haben die Betriebsräte der beiden in Hahnstätten und Steeden ansässigen Werke ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Kurzem dazu aufgerufen, jeweils eine Stunde Arbeitszeit zu spenden. Diesem Aufruf sind sehr viele Mitarbeiter gefolgt.

„Es ist ein Spendenbetrag von 10.150 Euro zusammengekommen, den alle Kolleginnen und Kollegen gemeinsam aufgebracht haben, das kann sich sehen lassen“, so Markus Jaschina, Gesamtbetriebsratsvorsitzender des Unternehmens. „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit einer großen Selbstverständlichkeit an dieser vom Betriebsrat ins Leben gerufenen Aktion beteiligt haben, und haben beschlossen, diesen Betrag auf 20 000 Euro aufzustocken“ so Dr. Kai Schaefer, Geschäftsführer von Schaefer Kalk.