Archivierter Artikel vom 03.11.2014, 15:39 Uhr
Limburg

Limburger Prügeltod: Tatverdächtiger nimmt sich das Leben

Einer der beiden 43-jährigen Tatverdächtigen beim mutmaßlichen Tötungsdelikt an einem 55-jährigen Mann aus Ruanda hat sich in der Nacht zum Samstag in der Justizvollzugsanstalt Limburg das Leben genommen.

Es müssen Szenen von großer Brutalität gewesen sein am 23. Oktober in einer Obdachlosenunterkunft in der Limburger Brückengasse.

: Drei Männer sollen in Limburgs Altstadt einen 55-jährigen aus Ruanda mit Schlägen und Tritten getötet haben.

In Untersuchungshaft in der JVA Limburg hat sich einer das Leben genommen.

Das teilt die Staatsanwaltschaft Limburg und die Polizeidirektion Limburg-Weilburg mit.

Nach dem gewaltsamen Tod des 55-jährigen ruandischen Staatsangehörigen in einer städtischen Unterkunft in der Nacht zum 23. Oktober, hatten sich im Zuge der Ermittlungen Hinweise auf eine fremdenfeindliche Gesinnung der drei Beschuldigten ergeben. Der Tatverdacht richtete sich gegen einen 22-Jährigen und zwei Männer im Alter von 43 Jahren.