Archivierter Artikel vom 11.08.2015, 08:38 Uhr
Flacht

Brand auf Stoppelfeld: Polizei ermittelt

Am Montagabend kam es in der Nähe des jüdischen Friedhofs in Flacht zu einem Brand auf einem abgeernteten Getreidefeld.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr und des Landwirts konnte größerer Schaden vermeiden werden.
Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr und des Landwirts konnte größerer Schaden vermeiden werden.

Ein Landwirt, der auf der gegenüberliegenden Seite des Aartals sein Feld bearbeitete, entdeckte das Feuer und alarmierte die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Schnell entschlossen fuhr der Landwirt mit seinem Traktor zum brennenden Feld und grenzte das Feuer mit seiner Ackerfräse ein. Die Feuerwehr aus Flacht rückte zwischenzeitlich an und löschte die Fläche ab. Am Einsatz beteiligt war auch die Feuerwehr Hahnstätten, die jedoch nicht mehr eingreifen musste. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. up