Mainz

Reaktionen auf das Nein zum Bibelturm: Oberbürgermeister gerät in die Kritik

Die versteinerten Mienen der Stadtoberen sprachen Bände: Mit 77,3 Prozent Nein-Stimmen unter den abgegebenen haben die Mainzer den von der Stadt gewollten „Bibelturm“ als Erweiterungsbau des Gutenberg-Museums gekippt. Knapp 50.000 Mainzer stimmten gegen den modernen Bau am Dom – ein klares Votum bei einer Wahlbeteiligung von 40 Prozent. Viele Bürgerbegehren kämpfen um das Erreichen des Quorums, in Mainz wurde es locker übertroffen – in dieser Hinsicht war das erste Bürgerbegehren der Landeshauptstadt ein voller Erfolg.

Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net