Neuwied

Konfitürenhaus Frein: Hoffnung auf Nachfolger schmilzt dahin

Schokolade aus aller Herren Länder, ausgefallene Pralinen, Marzipan in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen, einzeln verpackte Kekse und Fruchtgummis oder sogar pikante Käsechips – Beate Frein hat in ihrem kleinen Laden in der Engerser Straße all dies und noch viel mehr. Seit mittlerweile 43 Jahren steht sie hinter dem Tresen und versorgt ihre Kunden mit Tüten voller süßer Versuchungen. Doch bald ist Schluss. Zum 30. März schließt Frein ihr Konfitürenhaus und geht in den Ruhestand. Es sei denn, es tut sich unverhofft noch ein Nachfolger auf, der das Geschäft übernimmt.

Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net