Archivierter Artikel vom 17.04.2019, 11:37 Uhr
Datzeroth

Feuer an der Kläranlage Datzeroth: Schaden gering

Dicke Rauchwolken haben am Mittwochvormittag Bewohner des Wiedtals in Aufregung versetzt. Grund war ein Brand auf dem Gelände der Kläranlage bei Datzeroth. Wie Wehrleiter Peter Schäfer auf RZ-Anfrage informiert, ist das Feuer aus bisher ungeklärter Ursache in einem der Filter der Anlage ausgebrochen.

Den Brand in der Kläranlage Datzeroth hatte die Feuerwehr rasch im Griff.
Den Brand in der Kläranlage Datzeroth hatte die Feuerwehr rasch im Griff.
Foto: Feuerwehr Rengsdorf-Waldbreitbach

Weil dabei auch Styroporteile verbrannt sind, kam es zur starken Rauchentwicklung. Es blieb jedoch bei einem „sehr lokalen“ Brand, den die Feuerwehren aus Waldbreitbach, Niederbreitbach, Hausen und Melsbach nach einer knappen halben Stunde gelöscht hatten. Personen kamen nicht zu Schaden.

Den Brand in der Kläranlage Datzeroth hatte die Feuerwehr rasch im Griff.
Den Brand in der Kläranlage Datzeroth hatte die Feuerwehr rasch im Griff.
Foto: Feuerwehr Rengsdorf-Waldbreitbach

Was dem Feuer darüber hinaus zum Opfer gefallen ist, bezeichnet Schäfer als nicht nennenswert. Die Bewohner der umliegenden Kommunen sind laut Polizei via Radiodurchsagen gewarnt und gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Peter Schäfer erklärt dazu: „Das gehört bei derlei Bränden zur Routine.“ rgr