Plus
Kreis Neuwied

Fehlende Lehrer: Schulen spüren Belastung

44 Lehrer fehlen an den Neuwieder Schulen. Während die Versorgung an den Grundschulen recht gut ist, sind an den Gymnasien im Vergleich zum Schuljahr 2016/17 mehr Stellen unbesetzt. Besonders belastet sind weiterhin die zehn Förderschulen im Kreis. Dort gibt es nach Zahlen der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) 28,8 offene Stellen – sechs mehr als 16/17.

Von Robin Brand
Lesezeit: 2 Minuten
Bildungsministerin Stefanie Hubig verweist darauf, dass die strukturelle Unterrichtsversorgung die Stunden für den Pflichtunterricht umfasse, „aber auch die für zusätzliche Förder- und Differenzierungsangebote sowie zahlreiche Arbeitsgemeinschaften. Deshalb können Schulen grundsätzlich auch dann Pflichtunterricht vollständig abdecken, wenn der Versorgungsgrad unter 100 Prozent liegt.“ Wolfgang Latz, Schulleiter des mit 1,6 offenen Stellen besonders ...