Archivierter Artikel vom 08.07.2014, 08:42 Uhr
Andernach

Andernach: Ermittler untersuchten den Brandort

Auch am zweiten Tag nach dem großen Dachstuhlbrand in der Andernacher Frankenstraße 3 liegt der Geruch nach verkohltem Holz in der Luft. Noch ist unklar, wodurch das Feuer in der Nacht auf Sonntag ausbrach.

Der städtische Bauhof hat Warnbarken aufgestellt.
Der städtische Bauhof hat Warnbarken aufgestellt.
Foto: Katrin Franzen

Der städtische Bauhof hat am Montag Warnbarken aufgestellt, damit kein Fußgänger durch eventuell herabstürzende Ziegel verletzt wird, erklärt Feuerwehrleiter Rainer Adams. Noch ist unklar, wodurch das Feuer in der Nacht auf Sonntag ausbrach.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Verursacht wurde der Brand möglicherweise durch die Unachtsamkeit von einem der drei Bewohner – die alle unverletzt blieben. Ermittler suchten am Montag im Dachgeschoss die Brandursache. Polizeipräsidiumssprecher Friedhelm Georg sagt: „Am Dienstag können wir Näheres sagen.“ kaf

Feuerwehreinsatz in Andernach: Ein Dachstuhl an der Frankenstraße hatte Feuer gefangen. Foto: Sascha Ditscher

Die drei Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Foto: Sascha Ditscher

Die Feuerwehr in Aktion. Foto: Sascha Ditscher

Vorsichtshalber wurden umliegende Wohnhäuser evakuiert. Foto: Sascha Ditscher