40.000

Warum der Erste Weltkrieg als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts gilt

Tote und Verwundete: Fast neun Millionen Soldaten und mehr als sechs Millionen Zivilisten sterben in dem vierjährigen Gemetzel. Deutschland zählt an den Fronten mehr als zwei Millionen Tote. Österreich-Ungarn verliert fast 1,5 Millionen Mann. Aufseiten der Kriegsgegner sterben insgesamt 5,3 Millionen Soldaten, unter ihnen 1,8 Millionen Russen und mehr als 1,3 Millionen Franzosen.

Hunger und Not: Die britische Seeblockade führt in Deutschland zu Lebensmittelmangel und Versorgungsproblemen bei Rohstoffen. Im berüchtigten Steckrübenwinter 1916/17 bricht die Versorgung mit Lebensmitteln zusammen. Etwa 700 000 Deutsche sterben ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Extra
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-7°C - 1°C
Freitag

-1°C - 1°C
Samstag

4°C - 6°C
Sonntag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 1°C
Samstag

4°C - 6°C
Sonntag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!