Warum der Erste Weltkrieg als Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts gilt

Tote und Verwundete: Fast neun Millionen Soldaten und mehr als sechs Millionen Zivilisten sterben in dem vierjährigen Gemetzel. Deutschland zählt an den Fronten mehr als zwei Millionen Tote. Österreich-Ungarn verliert fast 1,5 Millionen Mann. Aufseiten der Kriegsgegner sterben insgesamt 5,3 Millionen Soldaten, unter ihnen 1,8 Millionen Russen und mehr als 1,3 Millionen Franzosen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net