40.000

BerlinHermann: "Es darf nicht noch mehr getrickst und getäuscht werden"

Die Abgasaffäre scheint sich in immer größerem Umfang auch auf den Stuttgarter Autobauer Daimler auszuweiten. Der grüne Verkehrsminister Baden-Württembergs, Winfried Hermann, bezeichnet die Manipulationsvorwürfe gegen Daimler im Interview mit dem Deutschlandfunk als „sehr irritierend“. Ihm gegenüber hätte Daimler zuvor beteuert, nicht manipuliert zu haben.

Herr Hermann, haben Sie es schon immer geahnt, dass auch Daimler Dreck am Stecken hat?

Nein. Wir haben gleich nach dem Bekanntwerden des Abgasskandals von VW in Baden-Württemberg Kontakt mit ...

Lesezeit für diesen Artikel (925 Wörter): 4 Minuten, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Tagesthema
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

3°C - 8°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!