40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Vita von Werner Guballa (30.10.1944 – 27.2.2012)

Am 30. Oktober 1944 in Mainz-Marienborn geboren, wuchs Werner Guballa mit vier Geschwistern auf.

Nach dem Abitur am Rabanus-Maurus-Gymnasium, begann er 1966 mit dem Studium der Theologie und Philosophie an der Universität Mainz und am hiesigen Priesterseminar sowie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Dort wurde Guballa 1970 zum Priester geweiht. Den neunjährigen Aufenthalt in Rom schloss er 1975 mit dem Erwerb des Doktortitels ab. Unmittelbar danach wurde er Kaplan in Bensheim an der Bergstraße.

1977 übernahm er für fast fünf Jahre das Amt des Subregens, also des stellvertretenden Leiters des Priesterseminars in Mainz. Von 1982 bis 1991 war Guballa Studentenpfarrer in Mainz. Ab 1991 war er Pfarrer in Darmstadt. 1996 berief Bischof Karl Lehmann ihn zum Generalvikar des Bistums. An Ostern 2003 weihte Kardinal Lehmann ihn und Ulrich Neymeyr zu Mainzer Weihbischöfen. ath

Magazin
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!