40.000
  • Startseite
  • » Streik bei Cantus geht mit neuem Notfahrplan weiter
  • Aus unserem Archiv
    Kassel/Frankfurt

    Streik bei Cantus geht mit neuem Notfahrplan weiter

    Der Streik bei der nordhessischen Cantus-Bahn ist am Dienstag fortgesetzt worden. Mit einem neuen Notfahrplan könnte aber fast die Hälfte der Verbindungen angeboten werden.

    Lokführerstreik
    Foto: DPA

    Kassel/Frankfurt - Der Streik bei der nordhessischen Cantus-Bahn ist am Dienstag fortgesetzt worden.

    Mit einem neuen Notfahrplan könnte aber fast die Hälfte der Verbindungen angeboten werden, sagte Cantus-Sprecherin Susanne von Weyhe am Morgen in Frankfurt. Betroffen von dem Streik in Hessen und angrenzenden Bundesländern waren wieder die Verbindungen Kassel-Göttingen, Göttingen-Fulda, Kassel-Bebra und Bebra-Eisenach. Am Montag hatte Cantus der Lokführergewerkschaft GDL angeboten, mit einem neutralen Schlichter Bewegung in den Arbeitskampf zu bringen. dpa

    Hessen: GDL intensiviert Streiks der Privatbahn-Lokführer
    Mainzer Rhein-Zeitung
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Mittwoch

    5°C - 12°C
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 11°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach