40.000
  • Startseite
  • » Gefährliche Bombe entschärft
  • Aus unserem Archiv
    Wiesbaden

    Gefährliche Bombe entschärft

    Der Fund einer scharfen Bombe und ihre umgehende Entschärfung sorgte am Freitagabend für große Verkehrsbehinderungen rund um Fort Biehler.

    Wiesbaden - Eine 125 Kilogramm schwere Fliegerbombe hat am Freitag bis in die Abendstunden Polizei, Kampfmittelräumdienst, Rettungskräfte und THW in Atem gehalten und für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt.

    Südlich von Fort Bieler hatte ein Landwirt sie nachmittags beim Pflügen gefunden. Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes stellten fest, dass Explosionsgefahr bestand, sodass der Einsatzort großräumig abgesperrt und umliegende Häuser evakuiert werden mussten. Um eine Gefährdung für den Straßenverkehr auszuschließen, wurde die Bundesautobahn 671 zwischen Hochheim und dem Amöneburger Kreisel sowie die Bundesstraße 455 zeitweise komplett gesperrt. Dadurch kam es rund um die Einsatzstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

    Gegen 19.25 Uhr begann schließlich die Entschärfung der Bombe. Mit einem Fernentschärfungsgerät konnten die Experten den Zünder lösen und dann ausbauen. Gegen 19.50 Uhr war die Gefahr gebannt, die Sperrrungen wurden aufgehoben. ih

    Lokal Z-Blaulicht
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Montag

    9°C - 15°C
    Dienstag

    12°C - 16°C
    Mittwoch

    10°C - 20°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach