Archivierter Artikel vom 05.06.2010, 09:15 Uhr

„Tag des Hundes“: Deutsche lieben Schäferhund, Teckel und Drahthaar

Sie haben es sich verdient: Zum ersten Mal bekommt der beste Freund des Menschen einen eigenen Ehrentag. Am Sonntag feiern Frauchen und Herrchen mit ihren lieb gewonnenen Vierbeinern den „Tag des Hundes“.

Der Klassiker: Die Deutschen stehen einfach auf ihren Schäferhund.
Der Klassiker: Die Deutschen stehen einfach auf ihren Schäferhund.

Klare Favoriten in der Gunst der Hundefreunde sind deutsche Züchtungen: So liegt der Schäferhund (links) an der Spitze der Liste der beliebtesten Rassen. Weit abgeschlagen folgen der Teckel (Mitte) vor der Jagdhundrasse Deutsch Drahthaar. In Deutschland leben rund fünf Millionen Hunde.

Beliebtestes Haustier ist jedoch die Katze – was Bello gar nicht gefallen wird. An diesem Sonntag hat allerdings der Hund die Schnauze vorn. Geplant sind Hunderennen, Rettungshunde-Vorführungen, ein Hundebedarf-Flohmarkt oder ein Hundeschwimmen.

Mehr als 600 Hundevereine machen bundesweit mit, darunter auch zahlreiche aus Rheinland-Pfalz. Der „Tag des Hundes“ soll künftig jährlich stattfinden. (axl)