Archivierter Artikel vom 21.11.2012, 08:42 Uhr

MRZ-Kommentar: Wer bestellt, muss bezahlen

Nein, ein Grund zum Jubeln ist der Doppeletat 2013/2014 wirklich nicht. Nach wie vor klafft in beiden Haushaltsjahren ein jeweils mehr als 50 Millionen Euro großes Loch. Dennoch hat die Ampel-Koalition in diesen schwierigen Zeiten die Weichen in die richtige Richtung gestellt: Der Schuldenberg wurde um ein Drittel reduziert, notwendige Investitionen in Kindertagesstätten und Schulen ermöglicht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net