Archivierter Artikel vom 17.04.2013, 07:30 Uhr
Plus

Frankfurt: "John Gabriel Borkman“ im Schauspiel

Sie standen an der Spitze der Gesellschaft: Bankdirektor Borkman, charismatischer Unternehmer mit gigantomanischen Visionen, und seine Frau Gunhild. Für die Gründung eines weltweiten Handelsimperiums verkaufte er die Liebe seines Lebens, veruntreute Kundengelder und landete im Gefängnis. Während Gunhilds Ambitionen sich von da an nur noch auf den Sohn Erhart konzentrieren, der die Familienehre retten soll, wartet Borkman seit seiner Entlassung allein in einem Zimmer acht Jahre lang auf seine Rehabilitierung.

+ 2 weitere Artikel zum Thema