Archivierter Artikel vom 26.06.2013, 07:04 Uhr

Bühne & Podium: Tragisches Schicksal

Wilbur Sandberg, 20 Jahre alt und kleingewachsen, landet nach einem missglückten Selbstmordversuch in der Psychatrie, seine irische Mutter verstarb bei seiner Geburt, und sein Vater verschwand irgendwann spurlos.

Nach einer Odyssee durch verschiedene Pflegestellen und Heime holen ihn seine Großeltern aus den USA nach Irland. Nach dem Tod seiner geliebten Großmutter Orla reist er auf der Suche nach seinem Vater durch Schweden. Rolf Lapperts 2008 erschienener Roman „Nach Hause schwimmen“ zeichnet sich durch berührende Charaktere, starke Bilder und Erzählfreude aus.

Am Sonntag, 30. Juni, 19 Uhr, ist Rolf Lappert im Rahmen des „12. Westerwälder Literaturfestivals 2013“ zu Gast in der Wied Scala in Neitersen, umaus seinem Buch vorzutragen.

Info: www.ww-lit.de