Archivierter Artikel vom 14.01.2013, 08:47 Uhr
Mainz

Was guggest du?

Nächstes Wochenende kann man lauter lauten Leuten lauschen. Es ist Guggemusikfestival in Mainz. Viele der Musiker reisen aus der Schweiz an. Guggemusik ist ja neben Schokolade und Steuer-CDs ein wichtiger Exportartikel des Alpenlandes.

Zeichnung: Klaus Wilinski
Zeichnung: Klaus Wilinski

Guggemusik ist schräg, sehr dynamisch und ein bisschen daneben, also etwa so, wie die Interviews, die Peer Steinbrück in der letzten Zeit gibt. Die wild krachenden und scheppernden Geräusche sollen traditionell den Winter vertreiben. Der Mainzer Winter ist nach längerem Urlaub gerade noch rechtzeitig gekommen, damit er am Wochenende mit Pauken und Trompeten verscheucht werden kann.

Die Guggemusik ist aber auch ein deutliches Zeichen: Bald ist Fastnacht. In vier Wochen wälzt sich der Rosenmontagslindwurm durch Mainz. Bald beginnt eine Horrorzeit für alle, die nichts mit Fastnacht, Schunkeln und Krebbeln zu tun haben. Ja, ich war auch überrascht, aber solche Leute gibt es. Wer von ihnen kann, flüchtet, aber nicht jeder kann.

Am Flughafen Frankfurt knubbelt es sich in diesem Jahr ganz besonders, denn an Schaltern und Gates drängeln sich nicht nur die Fastnachtsflüchtlinge, sondern auch Mainzer Hundebesitzer in riesigen Rudeln. Die Stadt hat angekündigt, dass sie Hundesteuersündern mit Hausbesuchen auf die Schliche kommen will. Dieser Verfolgungsdruck setzt eine hektische Fluchtbewegung in Gang. Fifi schnappen und nix wie weg! Irgendwo hin, wo es keine Steuerpflicht gibt!

Der heiße Tipp in Sachen Steuerflucht ist unter Gassigängern Russland. Von Gerard Depardieu lernen heißt sparen lernen. Aeroflot hat eine Luftbrücke für bedrängte Mainzer Hundebesitzer eingerichtet.

Es könnte künftig noch schwerer werden, Mainz per Flieger zu verlassen, wenn die bald frisch gebackene Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit ihrer Bundesratsinitiative zur Begrenzung von Flügen Erfolg hat. Die Gegner von Zug- und Steuerplakettchen müssen dann verstärkt in andere Verkehrsmittel steigen. Im jetzt liberalisierten Fernbusverkehr ist eine Buslinie mit beheizten Hundeboxen geplant, die von Finthen über Moskau bis nach Wladiwostok führt, Arbeitstitel: Pudel zu Putin!

Büb Käzmann alias Markus Höffer-Mehlmer ist Kabarettist und lebt gerne in Mainz ( www.bueb-kaezmann.de)