Archivierter Artikel vom 13.10.2011, 18:54 Uhr

Integrationsserie – Statistik: So viele Migranten leben in Koblenz

9169 Ausländer leben in Koblenz, das sind 8,6 Prozent der Bevölkerung (Stand: August 2011). Einen Migrationshintergrund – also Wurzeln im Ausland, unabhängig von der Staatsangehörigkeit – haben 27 671 Koblenzer, sie machen 25,8 Prozent der Bevölkerung aus.

9169 Ausländer leben in Koblenz, das sind 8,6 Prozent der Bevölkerung (Stand: August 2011). Einen Migrationshintergrund – also Wurzeln im Ausland, unabhängig von der Staatsangehörigkeit – haben 27 671 Koblenzer, sie machen 25,8 Prozent der Bevölkerung aus. Je jünger die Einwohner sind, um so höher ist der Anteil, bei den unter Dreijährigen haben bereits mehr als 35 Prozent einen Migrationshintergrund. Die meisten Menschen mit Migrationshintergrund leben in diesen Stadtteilen:

- Neuendorf: 49,1 Prozent (2711 Personen)
- Lützel: 43,1 Prozent (3313)
- Karthause Flugfeld: 42,7 Prozent (2420)
- Wallersheim: 41,1 Prozent (1473)
- Goldgrube: 35,1 Prozent (1557)

131 Nationalitäten sind in der Stadt vertreten, die größten Gruppen stammen aus der Türkei (18,8 Prozent), der Ukraine (7,4 Prozent), Russland (6,7 Prozent), Polen (5,7 Prozent) und Serbien (5,3 Prozent). Im Jahr 2010 sind 637 Ausländer nach Koblenz zugewandert, 2000 waren es 560. Hinzu kamen im vorigen Jahr 125 Zuwanderer mit Migrationshintergrund, die einen deutschen Pass besaßen. In den vergangenen Jahren ist die Zahl gesunken. sem