40.000
Aus unserem Archiv
Ornans/Bad Kreuznach

Herzliche Atmosphäre beim deutsch-französischen Treffen

Camper der Partnerstädte Bad Kreuznach und Bourg en Bresse feierten 45 Jahre Freundschaft in Ornans.

Die Gruppe an der Quelle von Lison.
Die Gruppe an der Quelle von Lison.
Foto: Axel Winekenstädde

Getreu ihrem Motto „Amitié pour toujours“ – Freundschaft für immer – trafen sich die Camper der Partnerstädte, Bad Kreuznach und Bourg en Bresse, dieses Jahr in Ornans im Department Doubs. Camper haben ihr Heim immer dabei, wahrscheinlich trägt dies zu dem herzlichen Umgang untereinander ebenso bei, wie die Tradition sich jedes Jahr einmal zu treffen.

Dieses Jahr waren die Freunde aus Bourg en Bresse die Gastgeber. Sie hatten einen Campingplatz in der Region Bourgogne-Franche-Comté ausgewählt. Um das Problem der vielen Kilometer Fahrstrecke zu lösen werden häufig Ziele auf halber Entfernung ausgewählt. Vieles ist Gewohnheit, schließlich trifft man sich seit 45 Jahren regelmäßig. Der gemeinsame Feiertag Christi Himmelfahrt und das dadurch verlängerte Wochenende ist ebenso ein traditioneller Termin wie die „Deutsche Kaffeetafel“ an eben diesem Donnerstag. Für den Abend luden dann die Bourger Freunde zum „Französischen Abend“ ein. Pierre und Remi spielten etliche bekannte Lieder auf dem Akkordeon.

Am Freitagvormittag trafen sich die Vorstände der Clubs zur Planung für 2019. Der Nachmittag diente der Erkundung der Umgebung und in Fahrgemeinschaften ging es zur Quelle des Lison. Diesem Ausflug folgte die Einladung der Bad Kreuznacher zum „Deutschen Abend“. Diesmal gab es als typisch deutsches Essen einen Bauerntopf und zum Nachtisch einen Schwarzwälder Kirschbecher.

Am Samstag konnte man den Stadtmarkt besuchen oder einfach ausruhen. Am Nachmittag fand dann der Ausflug zum höchsten Räucherturm der Region, dem Tuyé du Papy Gaby in Gilley, gefolgt vom Besuch einer Käserei in La Vrine statt. Bis hier hielt auch das Wetter, hatte man bisher viel Sonnenschein und Wärme erlebt, kamen jetzt die Gewitter und der Regen.

Am Ende waren sich alle einig, dass diese Freundschaft jeden gefahrenen Kilometer Anreise wert ist. Als es dann am Sonntagmorgen hieß, Abschied zu nehmen, überwog bei aller Trauer doch die Freude auf das Wiedersehen im nächsten Jahr. Der genaue Ort steht noch nicht fest, aber dem Wunsch der französischen Freunde entsprechend wird es ein Campingplatz im Südschwarzwald sein, der dann einige Tage zur Heimat der Camper wird. Bevor sich alle wieder auf den Heimweg machten, erklang noch ein Kanon der etwas anderen Art – in zwei Sprachen erklang, auch dies hat Tradition, das Abschiedslied der Camper „Nehmt Abschied, Brüder“. Denn diese Freundschaft und die Partnerschaft sollen weiter gepflegt und mit Leben gefüllt werden, ganz im Sinne von Konrad Adenauer und Charles de Gaulles, die einst diese Partnerschaft in Bad Kreuznach besiegelten.

Infos und Kontakt zu den Campern gibt es im Internet unter www.campingclub-badkreuznach.de.

Wir von hier - Kreis Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel