40.000
Aus unserem Archiv
Wissen

Herrlicher Ausflug für ehrenamtlich Engagierte

Gemütliches Zusammensein der Helfer der Tafel Wissen auf einem Gehöft in Durwittgen.

Am 1. September unternahm die Tafel Wissen ihren jährlichen Ausflug in den Westerwald. Ziel war diesmal das Gehöft der Familie Brendebach in Mittelhof-Durwittgen. Angeregt durch Bäckermeister Hubert Brendebach wurde das Gehöft der Familie, der Bauernhof mit Scheune und Backes, zu einer kleinen Festmeile umgestaltet. Mit einem kulinarischen Buffet, das von Koch Andreas Baldus vorbereitet worden war, sowie mit frischen Fladen begrüßte Familie Brendebach die rund 40 ehrenamtlichen Mitarbeiter. In geselliger Runde verlief der weitere Nachmittag mit fröhlichen Erzählungen und alten Volksliedern. Frischer Pflaumen- und Streuselkuchen aus dem Backes rundete den Ausflug bei herrlichem Sommerwetter ab.

Spender machten diesen Ausflug möglich, der nicht aus dem normalen Tafel-Etat bezahlt wird. Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei den unterschiedlichen Spendern, die diesen Ausflug ermöglicht haben, sowie insbesondere bei Bernd Hassel, der die Spenden aufgetan hat und bei dem heimischen Busunternehmen Wünning, das den Bus zum kostenlosen Transfer zur Verfügung gestellt hat. Der Ausflug war ein „Dankeschön“ an alle, die durch ihr persönliches Engagement die Tafel-Aarbeit mittragen.

Der große Zulauf von bedürftigen Gästen jeden Freitag zeigt, dass die Tafel Wissen nach wie vor gebraucht wird. Die Tafel Wissen ist ein ökumenisches Projekt, das sich zu einer festen Institution entwickelt hat. Das Tafel-Leitungsteam wird paritätisch von der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde besetzt. Das Leitungsteam dankt für die Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer, die Geschäfte und weitere Sponsoren. Interessenten, die die Tafel Wissen unterstützen wollen, sind immer willkommen.

Wir von hier - Kreis Altenkirchen
Meistgelesene Artikel