40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Bürger bei Entscheidungen miteinbeziehen

Die Linke aus Koblenz verteilte am Löhrrondel Nelken zum Weltfrauentag an Passantinnen und machte auf die neue Kampagne aufmerksam.

Am 8. März hat Die Linke Koblenz am Löhrrondell in der Koblenzer Innenstadt trotz starken Regenwetters anlässlich des Weltfrauentags mit großem Erfolg über 120 rote Nelken an Passantinnen verteilt. Im Zuge der Aktion, die Die Linke fast jedes Jahr veranstaltet, gab es auch viele gute Gespräche zum Frauentag, aber auch zum Bürgerentscheid über die Ortsbeiräte und unseren Positionen bei den Kommunalwahlen.

Aber die Linken haben es dabei nicht belassen, sondern die Zeit auch gleich genutzt, um Ihre neue Kampagne „Gemeinsam für Koblenz“ den Passanten vorzustellen. Im Rahmen dieser neuen Kampagne wollen die Koblenzer Linken, die Leute ermuntern sich an Ihrem Programm zur nächstjährigen Kommunalwahl in Koblenz zu beteiligen. In der Politik, besonders in Koblenz wird vieles an den Bürgern vorbeigeplant und entschieden, mal ist es ein Straßenbauprojekt, der Bau eines neuen Gebäudes oder die Ausweisung neuer Baugebiete, die die Bürger gar nicht wollen. Noch dazu fehlt Koblenz händeringend eine Fragestunde im Stadtrat, bei denen die Bürger den Ratsmitgliedern sowie dem Oberbürgermeister Ihre Fragen stellen können, sagt ein Mitglied des Koblenzer Stadtverbandes der Linken.

Um im Rahmen der Aktion „Gemeinsam für Koblenz“ Vorschläge für das Programm zu machen, findet man in Kürze auf der Homepage und der Facebook-Seite des Stadtverbandes einen Link zu einem Online Formular oder man besucht die Linken an einem ihrer monatlichen Infostände. Der nächste findet am 14. April, von 13 bis 19 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz statt. Dort wollen die Linken die Leute auf die Probleme des ÖPNV in Koblenz hinweisen und Vorschläge unterbreiten, wie man diese Probleme lösen könnte.

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel