40.000
Aus unserem Archiv

Zeller Adventslauf wird zum Treffpunkt der Asse

Kein Teaser vorhanden

Der 32 Jahre alte Hallen-DM-Dritte vom PST Trier macht sich allerdings keinen Druck: "Die Atmosphäre in Zell ist immer toll. Ich will am Sonntag Spaß haben. Um die Konkurrenz mache ich mir keine Gedanken", sagt der Gewinner der Jahre 2005 bis 2007. Dass mit Abderrazzak Chairai der Sieger des Mittelrhein-Halbmarathons kommt, der in 1:07:51 Stunden Olympiasieger Dieter Baumann als Streckenrekordler entthronte, lässt "Kowa" kalt: "21 sind nicht 5 Kilometer. Ich guck mal, wie sich das Rennen entwickelt." Einen Vorteil dürfte Kowalinski haben: Chairai kommt nach Aussage von Trainer Brahim Chalgoum (Mendig) direkt aus dem Trainingslager in Afrika. Kowalinski ist an die winterlichen deutschen Verhältnisse gewöhnt.

Gespannt sein darf man, ob noch ein anderer Läufer in den Kampf um den Sieg eingreifen kann. Praktisch der komplette Nachwuchskader des Leichtathletik-Verbands Rheinland ist am Start. Darunter sind beispielsweise der Jugend-DM-Fünfte Mirco Zenzen aus Kelberg, Julien Jeandrée von der LG Kreis Ahrweiler, der bei der Cross-DM als Sechster vor Zenzen lag, und der ebenfalls von Chalgoum betreute Deutsch-Brite Kenton Cocker (Sinzig). Dazu kommen Christian Rötsch (Hunsrück-Marathon), der deutsche Senioren-Vizemeister Jörg Alff (LG Vulkaneifel), Simon Engelfried (LG Maifeld-Pellenz), der ehemalige deutsche Mannschaftsmeister Enrico Zenzen (Trier), Marcel Martin (Bad Ems) und der erst 16 Jahre alte Denis Schatilow aus Nordrhein-Westfalen, die um insgesamt fünf Preisgeldplätze kämpfen. Aussichtsreichste Chancen aus dem Kreis Cochem-Zell dürften nach dem Stand der Voranmeldungen Crosslauf-Serien-Gewinner Vadim Penner und Bernd Engel (beide HSC 1990 Gamlen)haben.

Interessant wird auch der Vergleich zwischen dem in Zell geborenen Ruder-Weltmeister Jost Schömann-Finck und Mountainbike-Ass David Simon vom SV Büchel. Der am Olympia-Stützpunkt in Saarbrücken trainierende Schömann-Finck machte auf ein mögliches Problem aufmerksam: "Die Stadtautobahn ist wegen Hochwasser gesperrt", sagte der 28-Jährige. Hans Schwarz geht aber davon aus, dass Zell trocken bleibt. Und dem Schnee werde man Herr, ist sich Zells Stadtbürgermeister ziemlich sicher.

Dann dürfen Hunderte von Zuschauer ein spannendes Rennen im "Genießerlauf" der Frauen (und Männer ab 21 Minuten, Start 15.30 Uhr) verfolgen. Die luxemburgische Meisterin Pascale Schmoetten, die Zeller Triathlon-Siegerin Katja Rabe, Rieke Wald aus Dommershausen, die aus Cochem stammende Vera Martens (Frankfurt) sowie Nicole Böhm aus Koblenz gelten als Favoritinnen auf den Sieg bei den Frauen. Holger Teusch

Z Das Adventslauf-Programm beginnt am Sonntag um 14 Uhr mit einem Kinderlauf (bis sieben Jahre, 200 Meter ohne Zeitmessung). Nach den Rennen für Acht- bis Elfjährige (580 Meter) und Zwölf- bis 15-Jährige (1050 Meter) wird um 14.30 Uhr der Staffellauf (4 mal ca. 1000 Meter) gestartet. Die Startnummern werden im Rathaus Zell ausgehändigt. Informationen gibt es unter www.adventslauf.net im Internet.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!