Archivierter Artikel vom 21.07.2012, 06:00 Uhr

Strom und Menschen

Schlagader: Als Quelle des Rheins gilt der Tomasee in Graubünden. Ab hier bis zur Mündung bei Hoek van Holland sind es 1233 Kilometer. 25 Kraftwerke nutzen die Wasserkraft.

Schlagader: Als Quelle des Rheins gilt der Tomasee in Graubünden. Ab hier bis zur Mündung bei Hoek van Holland sind es 1233 Kilometer. 25 Kraftwerke nutzen die Wasserkraft.

Schwimmversuche: Nach dem Zweiten Weltkrieg probierte das französische Militär, den Rhein ab Basel sportlich zu bewältigen. Klaus Pechstein kam mit den in 30 Tagen gekraulten 1224 Stromkilometern 1970 ins Guinnessbuch der Rekorde. Dann versuchte der Neusser Udo Hempel, die Zeit mit Flossen zu unterbieten. Der Schweizer Ernst Bromeis wollte mit der Expedition 2012 darauf hinweisen, wie kostbar und verbindend diese Ressource ist. Er brach nach zwölf Tagen ab.

müt