40.000
  • Startseite
  • » Späte Niederlage für Bruchertseifen
  • Aus unserem Archiv

    Späte Niederlage für Bruchertseifen

    Kein Teaser vorhanden

    Eine staubige Angelegenheit war die Partie der Bruchertseifener (rotes Trikot) gegen Bad Ems - letztlich ohne Belohnung. 
Foto: byJogi
    Eine staubige Angelegenheit war die Partie der Bruchertseifener (rotes Trikot) gegen Bad Ems - letztlich ohne Belohnung.
    Foto: byJogi - Jürgen Augst

    Bezeichnend für diese Partie, die über lange Strecken nur wenige und zumeist ungefährliche Strafraumszenen bot, war die Situation aus der 65. Minute: Im Anschluss an einen Eckball kam VfL-Spieler Nicholas Liefke an den Ball, traf jedoch nur die Latte, den Abpraller setzte Marco Jockel an den Pfosten, den wiederum darauf folgenden Abpraller schoss Marc Wagner erneut an die Latte.

    Dabei schafften es die Gastgeber von der SG Bruchertseifen/Eichelhardt in der ersten Hälfte durchaus, sich einige, teils klare Tormöglichkeiten zu erspielen: Doch Marcus Meyer (3.) scheiterte ebenso wie Daniel Frohn nach Flanke von Jeton Murici (15.); Murici selbst schoss über den Kasten (29.). In der 35. Minute scheiterte der etwas zu hektische agierende Marcus Meyer frei vor dem Tor gleich doppelt am glänzend parierendem Torwart Bastian Staudt.

    Vor der Pause boten sich der Heimelf noch Chancen durch einen abgefälschten Freistoß von Heiko Schnabl (42.) und durch einen Schuss von Murici (45.). Die Gäste hingegen kamen erst nach fast einer halben Stunde erstmals gefährlich vor das Tor: Nach einem hoch gespielten Pass stand Marco Jockel plötzlich frei vor dem Tor von Ralf Schupp, doch der anschließende Lupfer des Angreifers flog über das Tor (27.). Jockel verpasste danach ebenso ein mögliches Tor (30., 31., 34.) wie Nicholas Liefke.

    Nach der Halbzeitpause hatte Marcus Meyer eine weitere Großchance: Völlig frei traf er den Ball aber nicht richtig. Im Lauf der zweiten Hälfte erspielte sich die SG um Spielertrainer Torsten Ratzi nur noch wenige zwingende Chancen; die Gäste wurden mutiger und übernahmen die Kontrolle über die Partie. Auf eine Ecke in der 84. Minute folgte ein Kopfball von Kay Jockel, der erfahrene Torsten Ratzi war allerdings auf der Linie zur Stelle und rettete noch das Unentschieden, denn sein Torwart war schon geschlagen.

    Nur eine Minute später war die Abwehr der Gastgeber dann aber machtlos: Bei einem Rückpass waren sich Robert Kotlinski und Keeper Schupp nicht einig, Nicholas Liefke nutzte das Missverständnis und erzielte per Weitschuss das entscheidende Tor (85.).

    Bruchertseifens Spielertrainer Torsten Ratzi kommentierte die ärgerliche Pleite so: "Der Ausgang dieser heutigen Partie ist für uns natürlich sehr bitter, denn im Grunde haben wir heute ein typisches 0:0-Spiel gesehen - ein reines Kampfspiel. Meiner Mannschaft kann ich absolut keinen Vorwurf machen, spielerisch ist derzeit einfach nicht mehr drin als das, was wir hier und heute gezeigt haben."

    Von unserem Mitarbeiter Tim Raffelsiefen

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!