40.000
  • Startseite
  • » Neitersen meldet sich mit Sieg gegen Hundsangen zurück
  • Aus unserem Archiv

    Neitersen meldet sich mit Sieg gegen Hundsangen zurück

    Kein Teaser vorhanden

    Die Gastgeber der SG Neitersen/Altenkirchen (dunkle Trikots) fanden im Spitzenspiel gegen die SG Hundsangen erst nach der Pause ins Spiel und gewannen am Ende knapp. 
Foto: byJogi
    Die Gastgeber der SG Neitersen/Altenkirchen (dunkle Trikots) fanden im Spitzenspiel gegen die SG Hundsangen erst nach der Pause ins Spiel und gewannen am Ende knapp.
    Foto: byJogi - Jürgen Augst

    Die Partie wurde in der Schlussphase sehr hektisch, und auch nach dem Schlusspfiff waren die Gemüter auf beiden Seiten noch längst nicht beruhigt. Kaum war die Begegnung abgepfiffen kam es zur Rudelbildung von Spielern und Zuschauern, die mit einer Roten Karte gegen SG-Spieler Simon Fein endete. Was war passiert? Hans-Peter Muscheid, als Schiedsrichterbeobachter vor Ort, erklärte: "Ich habe gesehen, dass der Spieler einen Zuschauer geschlagen hat. Der Schiedsrichter hat mitbekommen, dass etwas passiert ist, konnte aber nicht genau erkennen was. Ich habe ihm das mitgeteilt, und er hat dem Spieler daraufhin die Rote Karte gezeigt."

    Gästetrainer Ralf Hannappel war deshalb gleich doppelt bedient. "Jetzt müssen wir neben der Niederlage auch noch die Rote Karte in Kauf nehmen. Das ist alles zusammen ein bisschen heftig. Ich verstehe aber auch nicht, wieso die Zuschauer meine Spieler so provozieren", sagte er.

    Fußball gespielt worden war zuvor aber auch noch. Zu Beginn allerdings fast ausnahmslos von den Gästen. Gleich zu Beginn rettete Torhüter Jan Humberg sowohl gegen Andreas Loch (9.) als auch gegen Janik Hannappel (12.) glänzend. Kurz darauf ging der Schuss von Fein links am Tor vorbei (18.). Beim Freistoß von Benjamin Lüpke war Neitersens Rückhalt wieder zur Stelle (33.). Zwei Minuten später forderten die Gäste nach einem Zweikampf zwischen Stefan Bischoff und Fein im Strafraum vergeblich Elfmeter.

    Das Beste aus Sicht der Gastgeber zur Pause war, dass es noch 0:0 stand, denn eigene Offensivaktionen waren nicht zu verzeichnen. Neitersen kam wie verwandelt aus der Kabine, und die erste gute Aktion hätte fast schon die Führung bedeutet. Nach Flanke von Carsten Rein traf Maxim Hermann per Kopfball den Pfosten (48.). Drei Minuten später scheiterte Hermann an Gästekeeper Marvin Künzler, den Nachschuss von Nico Hees rettete Eugen Reiner auf der Linie und anschließend schoss Markus Sander über das leere Tor. Die Hausherren gaben jetzt den Ton an, konnten sich aber erneut bei Humberg bedanken, der einen Kopfball von Tim Steinebach aus kurzer Distanz entschärfte (69.). Zwei Minuten später fiel der entscheidende Treffer: Nach Zuspiel von Rein spitzelte Markus Sander den Ball ins Tor. Kurz darauf scheiterte Mario Marth aus der Distanz an Künzler (75.).

    Torsten Gerhardt war nach dem Spiel erleichtert. "Jan hat uns im Spiel gehalten. In der Pause haben wir gemerkt, dass noch alles offen ist, und mit der ersten guten Aktion war auch das Selbstvertrauen wieder da. Aufgrund des Verlaufs der zweiten Hälfte ist der Sieg nicht unverdient." Hannappel dagegen haderte: "Wir müssen zu Beginn das Tor machen und hätten einen Elfmeter bekommen müssen. Trotzdem dürfen wir in der zweiten Hälfte nicht so lethargisch spielen und Neitersen zu dem Tor einladen."

    Von unserer Mitarbeiterin Désirée Birk

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 7°C
    Montag

    6°C - 9°C
    Dienstag

    4°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!