40.000
  • Startseite
  • » Kein Befreiungsschlag mit neuem Trainerduo, aber ein Kampfsignal
  • Aus unserem Archiv

    Kein Befreiungsschlag mit neuem Trainerduo, aber ein Kampfsignal

    Kein Teaser vorhanden

    Die neuen sportlich Verantwortlichen bei der FVgg Kastel 06: Chefcoach Denis Wetz (links) und sein Kotrainer Andreas Thielen.
Foto: Harry Braun
    Die neuen sportlich Verantwortlichen bei der FVgg Kastel 06: Chefcoach Denis Wetz (links) und sein Kotrainer Andreas Thielen.
    Foto: Harry Braun

    Aber es war im Gegensatz zu den vorausgegangenen Auftritten eine durchaus verbandsligataugliche Vorstellung, die die Mannschaft gegen den Tabellenvierten zeigte, schließlich die beste Rückrundenmannschaft.

    Der in der Luft überragende Stürmer Kai Hofem (Mitte) köpfte für die Kasteler in der 49. Minute zum 1:1-Ausgleich ein.
Foto: Harry Braun
    Der in der Luft überragende Stürmer Kai Hofem (Mitte) köpfte für die Kasteler in der 49. Minute zum 1:1-Ausgleich ein.
    Foto: Harry Braun

    "Ich kann mit den Jungs absolut zufrieden sein", wertet Wetz seinem Einstand als Chefcoach positiv. Er sieht die Woche des Wechsels als Gesamtpaket: Die von Danielewski beklagte Trainingsbeteiligung war in den ersten Einheiten unter ihm in Ordnung, und auch am Samstag hinterließen die 06er keinen Zweifel, dass sie auf die Situation mit Engagement reagieren und um den Klassenverbleib kämpfen werden. "Den werden wir schaffen, wenn wir an die heutige Leistung anknüpfen", ist Wetz überzeugt.

    Weil klar war, dass die spielerische Stärke der Eddersheimer kaum auszubremsen sein würde, war für die Kasteler der Kampf um den Ball der entscheidende Ansatz. Das hohe Tempo der kombinationssicheren Gäste mitzugehen war Grundvoraussetzung dafür, und diesen Einsatz zeigten die Kasteler über 90 Minuten. Die FVgg hatte bei ihren Vorstößen zunächst sogar die besseren Chancen, wusste damit aber wenig anzufangen. Da waren die Eddersheimer konsequenter, als Niklas Rottenau nach 25 Minuten in die Gasse lief und ohne Begleitung der Kasteler Innenverteidigung aus zentraler Position zum 0:1 einschoss.

    Kai Hofems Luftüberlegenheit

    Der Kasteler Angriff lebte sehr stark von der Lufthoheit von Stürmer Kai Hofem, der in der Partie zu einem halben Dutzend freier Abschlüsse per Kopf kam. Aber nur einer dieser Kopfbälle saß, als Dennis Lang kurz nach dem Seitenwechsel einen Freistoß von links auf den kurzen Pfosten zog und Hofem wieder einmal am höchsten stieg (1:1, 49.).

    Lange Zeit schien nun auch der erste Heimsieg seit Anfang Dezember möglich. Besonders, als Hofem sich zur Grundlinie vortankte und auf Daniel Otto zurücklegte, der aber aus wenigen Metern den Ball an FCE-Keeper Maximilian Filz nicht vorbei bekam (57.). Nach einer Stunde Spielzeit kamen die starken 20 Minuten der Gäste, in denen sie die Kasteler einschnürten, bis Denis Ademovic im 06-Tor nach einigen Rettungsaktionen dann doch einmal machtlos war: Felix Rottenau überwand ihn aus zwölf Metern aus einer unübersichtlichen Situation heraus (1:2, 80.). Das Aufbäumen gegen die Niederlage auf Kasteler Seite fiel zu ungestüm aus: keine klare Aktionen, keine klaren Chancen.

    FVgg-Vorsitzender Michael Länge sieht keinen Anlass, auf die Abgänge der langjährigen Macher Danielewski und Feldmann zu reagieren. "Wenn es mit Denis und Andreas gut läuft, wollen wir mit ihnen auch in die nächste Saison gehen", würde Länge bei der die Trainerfrage am liebsten die derzeit naheliegende Option ziehen. Und auch im von Feldmann geleiteten Spielausschuss sieht er kein Vakuum entstehen, da Spieler wie Christian Lang und Christian Neumann in dem Gremium mitwirken.

    Guido Steinacker

    FVgg Kastel 06: Ademovic - Chr. Lang (64. Ouslikh), Ruthard, Odisho, Kurpiers - Hinrichsen (70. Youla), Kirschner, D. Lang - Chr. George, Otto (69. Neumann) - Hofem.

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    5°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!