40.000
  • Startseite
  • » B Süd: Urbars Schwartz entscheidet Verfolgerduell
  • Aus unserem Archiv

    B Süd: Urbars Schwartz entscheidet Verfolgerduell

    Kein Teaser vorhanden

    Kevin Schwartz (rechts) schoss das goldene Tor für Urbar im Hit gegen Hausbay (von links mit Stefan Stroschein und Stefan Wiechert).
Foto: Beissel
    Kevin Schwartz (rechts) schoss das goldene Tor für Urbar im Hit gegen Hausbay (von links mit Stefan Stroschein und Stefan Wiechert).
    Foto: Beissel - Hardy Beissel

    SG Morshausen/Beulich/Gondershausen - FC Karbach II 0:2 (0:0). Morshausen wiederholte die Sensation aus dem Hinspiel nicht, obwohl es dazu Gelegenheiten gab. "Schade, dass wir uns für eine gute Leistung nicht selbst belohnt haben. Der Sieg für Karbach geht in Ordnung, wir hatten jedoch in der zweiten Hälfte auch unsere Möglichkeiten, um ein Tor zu machen", sagte Morshausens Spielertrainer Nico Pinger. Sein Gegenüber Torsten Strieder war zufrieden mit der Leistung seiner Elf. In einem zähen Spiel ging Karbach erst in der zweiten Halbzeit durch Benjamin Reiner in Führung. "Das war ein hochverdienter Sieg. Wir haben aus dem Hinspiel gelernt und waren geduldig", sagte Strieder.

    Tore: 0:1 Reiner (57.), 0:2 Hickmann (90.).

    SG Hunsrückhöhe - TSV Mengerschied 2:1 (0:0). Eine kleine Überraschung schaffte die SGH. Mit dem Sieg konnte sich die Mannschaft um Spielertrainer Rainer Kunz etwas Luft zu den direkten Abstiegsplätzen 13 und 14 verschaffen. Kunz sieht seine Mannschaft jedoch noch lange nicht am Ziel: "Es war ein guter Start und wichtig für uns. Auch wenn wir das Spiel glücklich gewonnen haben, war das ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ein Sonderlob an Sebastian Kirst, der den Topstürmer Daniel Ank weitestgehend ausgeschaltet hat."

    Tore: 1:0 Mi. Bongard (64.), 1:1 Bares (67.), 2:1 Braun (78.).

    SG Urbar/Biebernheim/Perscheid - SG Hausbay/Pfalzfeld/Braunshorn 1:0 (0:0). In einem lange offenen Spiel ging die glücklichere Mannschaft als Sieger vom Platz. Hausbay agierte in der ersten Hälfte etwas ängstlich und ließ Urbar Platz zum Spielen. "Die erste Halbzeit von uns war eine Katastrophe", sagte Gästetrainer Uwe Erdle. Eine Vorentscheidung um Platz zwei sieht Erdle allerdings nicht. Urbars Coach Gernot Ruof hofft, dass man den zweiten Platz, der zur Relegation berechtigt, nicht mehr hergibt: "Man hat die zwei besten Mannschaften nach Karbach gesehen und wir hatten etwas mehr Glück. Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen." Positiv für Hausbay: Andreas Biermann konnte nach langer Verletzungspause mitspielen.

    Tor: 1:0 Schwartz (77.).

    SG Laudert/Lingerhahn - SV Niederburg II 5:0 (3:0). Klares Ergebnis, klare Sache: Das sagte auch Gästetrainer Michael Rüdesheim. Laudert war über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft und führte schon vor dem Kabinengang deutlich mit 3:0. Auch in Halbzeit zwei erarbeitete sich Niederburg keine Torgelegenheit. Für den SV wird die Luft immer dünner im Kampf um den Klassenverbleib. Rüdesheim: "Wir wollen die Runde vernünftig zu Ende spielen und versuchen, den vorletzten Platz noch zu erreichen."

    Tore: 1:0, 2:0 D. Becker (32., 36.,), 3:0, 4:0 Manke (45., 80.), 5:0 D. Becker (83.).

    SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal II - SV Kisselbach 1:0 (0:0). Freud und Leid können so nah bei einander liegen. Diese Erfahrung mussten auch die stark abstiegsgefährdeten Gäste machen. In einem Spiel, das keinen Sieger verdient hatte, übernahm Kisselbach ab der 60. Minute die Kontrolle, schaffte es aber nicht, sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. Erst in den letzten zehn Minuten nahm das Spiel an Fahrt auf. Beide Teams hatten die Gelegenheiten kurz vor Schluss, mit einem Elfmeter in Führung zu gehen, vergaben sie aber beide. Doch ein Tor fiel noch: Wenige Minuten vor Ende der Partie köpfte Christian Rheingans seine Mannschaft in Front und Kisselbach noch weiter in den Schlamassel. Gästetrainer Volker Bartz war enttäuscht: "Das tat richtig weh." Kollege Marc Thiele sagte: "Mir tut es für Kisselbach leid, wir hatten den Sieg nicht verdient."

    Tor: 1:0 Rheingans (87.)

    Besonderheiten: Gieselmann (SVK) pariert Elfmeter von Brandt (83.); Krämer (SGM) pariert Elfmeter von T. Hackmann; Gelb-Rot für Wermann (SGM, 89.).

    Türkgücü Simmern - SG Ober Kostenz/Kappel 3:4 (2:1). Wieder schaffte es Türkgücü nicht, eine Führung über die Zeit zu bringen. Stürmer Yücel Alimci war dennoch zufrieden mit der Leistung: "Fußballerisch war das in Ordnung." Gästetrainer Frank Hartmann lobte nur Aushilfstorwart Sascha Engelmann: "Er war der Einzige, der gut gespielt hat. Das Ergebnis passt zwar, aber wir haben die schwächste Leistung in meiner Amtszeit abgeliefert."

    Tore: 0:1 N. Rodenbusch (5.), 1:1 Baysa (12.), 2:1 Y. Alimci (27.), 3:1 Ari (46.), 3:2, 3:3 M. Rodenbusch (67., 79.), 3:4 N. Rodenbusch (90.).

    Besonderheit: Gelb-Rot für Y. Alimci (Türkgücü, 86.).

    Sportfreunde Mastershausen - SG Leiningen 2:2 (1:0). Nach den zahlreichen Abgängen im Winter zeigte Mastershausen eine gute Leistung. "Wir müssen den Abgängen nicht nachtrauern, wir haben eine sehr gute Stimmung in der Mannschaft und kompensieren die Lücken mit mannschaftlicher Geschlossenheit", sagte Trainer Felix Menzler. Das Spiel gegen Leiningen wurde zeitweise hart, aber nicht unfair geführt. "Das war ein gerechtes Remis", sagte Leiningens Spielertrainer Jochen Niel.

    Tore: 1:0 Ahlert (42.), 1:1 C. Weber (53.), 2:1 Wiersch (76.), 2:2 C. Weber (87.). kei

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!