40.000
  • Startseite
  • » 05: Vom Punktverlust der Bayern ablenken lassen
  • Aus unserem Archiv
    Serien sind endlich

    05: Vom Punktverlust der Bayern ablenken lassen

    Manchmal sogar im Doppelpack. Am Samstag ärgerten sich die U-19-Fußballer von Bayern München über ihr Unentschieden im Bundesligaspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth. Am Sonntag wurde aus diesem Punktverlust ein Punktgewinn, denn Verfolger FSV Mainz 05 verlor 0:3 beim 1. FC Nürnberg und kann jetzt nicht mehr aus eigener Kraft Staffelmeister werden.

    "Wir waren eigentlich gar nicht so schlecht im Spiel", resümierte 05-Trainer Stefan Sartori. "Es war von beiden Seiten ein hektisches, kampfbetontes Spiel." Nach einer halben Stunde hätten die Mainzer durch Steven von der Burg in Führung gehen können. "Er schließt ein bisschen zu früh ab", sagte Sartori. "Ein bisschen weiter hätte er laufen können, und dann wäre auch das Spiel anders gelaufen." Stattdessen ging im direkten Gegenzug der Club in Führung. "Martin Kramer ist noch am Mann dran, aber der läuft auf Jannik Huth zu und lupft den Ball über ihn. Ein schönes Tor."

    Danach habe seine Elf noch einmal Charakter gezeigt, urteilte Sartori. "Das Ergebnis spricht eine andere Sprache, aber die zweite Hälfte war okay." In der Pause hatte der Trainer den Sturm komplett ausgetauscht, später auf 4-2-4 umgestellt. Nach Vorlagen von Tim Fahrenholz ließen Stéphane Eba Eba und Toni Reljic jedoch Chancen zum Anschluss aus. "Wir waren viel besser im Spiel und haben teilweise sehr guten, dominanten Fußball gespielt" - aber nicht getroffen. Das 3:0 durch einen Konter in der letzten Minute war nicht mehr relevant.

    Die Ursache für die Niederlage? Für Sartori offenbar wirklich der Punktverlust des Tabellenführers: "Schon beim Warmmachen hat man gemerkt, dass der Fokus nicht auf unserem Spiel lag, sondern einige nur unser Spiel gegen die Bayern im Kopf hatten", Das Spiel, in dem die 05er die Chance zur Vorentscheidung bekommen hätten, wenn sie nicht gegen Nürnberg gepatzt hätten. "Das Wesentliche haben wir dadurch aus den Augen verloren."

    Und jetzt? "Ich habe immer gesagt, dass keiner durchmarschieren wird", wiederholte der Trainer. "Wir haben heute Punkte liegen lassen, Bayern wird noch welche liegen lassen. Davon bin ich überzeugt. Wir müssen jetzt konsequent unsere Punkte einfahren. Das kommende Wochenende wird zeigen, ob wir das hinkriegen." cka

    FSV Mainz 05: Huth - Darcan, Roßbach, Kramer, Yakut - D. Schmitt - Bohl, Reljic, Knopp (73. N. Seegert) - von der Burg (46. Eba Eba), F. Schmidt (46. Fahrenholz).

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!