40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport mit Meinung
  • » Einwurf zu Bayer Leverkusen: Miserable Vorbilder
  • Aus unserem Archiv

    Einwurf zu Bayer Leverkusen: Miserable Vorbilder

    Bei Bayer Leverkusen lässt nicht nur der Vorgang um Trainer Roger Schmidt tief blicken, auch die Reaktion von Rudi Völler wirft kein gutes Licht auf den Klub.

    Alessandro Fogolin.
    Alessandro Fogolin.

    Alessandro Fogolin zu den Vorkommnissen von Leverkusen 

    Viele reden seit den Vorkommnissen von Leverkusen ja davon, Roger Schmidt habe dem eigenen Verein mit seinem Verhalten im Liga-Spiel gegen den BVB Schaden zugefügt. Das mag sein, ist aber unbedingt zu vernachlässigen bei der Beurteilung dieses Vorgangs. Dass ein Bundesliga-Trainer wie Schmidt sich erdreistet, eine Schiedsrichterstrafe schlicht zu ignorieren, ist im negativen Sinne einmalig. Und es geht dabei nicht um das Wohl eines Klubs, sondern um die Frage, welchen Schaden der Fußball nimmt.

    Für seinen Auftritt, so ist zu erwarten, wird der DFB den Trainer Schmidt sperren. Der Dachverband des deutschen Fußballs kann nichts weniger gebrauchen als miserable Vorbilder für seine Spieler und Trainer in mehr als 25 000 Vereinen, von denen manche es auch nicht so genau nehmen mit dem Respekt vor den  Schiedsrichtern. Wenn der DFB also schon einmal dabei ist, Konsequenzen aus den Vorfällen von Leverkusen zu ziehen, tut er gut daran, einen weiteren Hauptdarsteller massiv zu bestrafen. Ein (mal wieder) ausrastender Sportdirektor Rudi Völler, der dem Unparteiischen in aller Öffentlichkeit unterstellt, er habe den Leverkusenern aus Rache für Schmidts Verhalten einen klaren Elfmeter verweigert, gehört auch mal dringend für eine Weile aus dem Verkehr gezogen.

    Sport-Kommentar
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix