40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » TTC Grenzau
  • » Team-EM: Grenzaus Kou Lei zieht mit Ukraine ins Viertelfinale ein
  • Aus unserem Archiv
    Luxemburg/Grenzau

    Team-EM: Grenzaus Kou Lei zieht mit Ukraine ins Viertelfinale ein

    Grenzaus Spitzenspieler Kou Lei darf bei der Team-EM nach dem zweiten Gruppenspiel weiter von einer Medaille träumen. Mit der Ukraine schlug er Rumänien (3:1) sowie Polen (3:0) und machte überraschend vorzeitig den Sprung ins Viertelfinale perfekt. Wie der Zufall es wollte, trafen Kou und Kollegen gegen Rumänien auf gleich zwei Spieler, mit deren Vereinen sich Grenzau an den ersten beiden Spieltagen der Tischtennis-Bundesliga erfolglos auseinandergesetzt hatte: Ovidiu Ionescu vom Post SV Mühlhausen und Hunor Szocs von Werder Bremen. Direkt war der gebürtige Chinese Letzterem nicht begegnet, der nun in Luxemburg sein erster Gegner wurde. Kous knapper 13:11-Erfolg im ersten Satz war der „Brustlöser“. Fortan dominierte der 29-Jährige immer deutlicher und setzte sich mit 11:8 und 11:4 durch.

    Grenzauer auf Europa-Tour: Kou Lei.
    Grenzauer auf Europa-Tour: Kou Lei.

    Mit Ionescu bekam es zunächst Wiktor Jefimow zu tun. Der Weltranglisten-123. lieferte seinem favorisierten Gegner über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe, konnte jedoch nur einen Satz gewinnen. Dann gelang Jewchen Prischepa mit einem Viersatz-Sieg gegen Routinier Adrian Crisan die Überraschung. „Er hat mal wieder einen deutlich höher eingestuften Gegner besiegt“, lobte der TTC-Spieler. Die große Frage war nun: Kann sich Kou gegen Ionescu für sein blamables 0:3 beim Auftakt gegen Mühlhausen revanchieren?

    Der Rechtshänder spielte stark und war bei 2:0 und 9:9 nur noch zwei Punkte vom Erfolg entfernt. Ionescu konnte sich mit einem 11:9 in den vierten Satz retten, den der Grenzauer klar mit 11:5 für sich entschied. „Vor dem Bundesliga-Spiel hatte ich nicht so gut trainiert, diesmal war ich in Normalform“, so der gebürtige Chinese.

    Da Polen 1:3 gegen Frankreich verlor, wäre für Kou und Co. bei einem Sieg gegen das polnische Team und einem gleichzeitigen Erfolg der Franzosen über Rumänien der Sprung ins Viertelfinale bereits perfekt gewesen. „Letztes Mal haben wir nur knapp mit 2:3 verloren, obwohl ich zwei Niederlagen kassiert habe“, erinnerte sich der Grenzauer. „Wenn ich diesmal besser spiele, haben wir eine Chance.“ Die Ukraine ging mit derselben Aufstellung ins Match, und Jefimow schaffte gleich das „Break“: Nach 1:2-Rückstand rang er Spitzenmann Wang Zengyi mit 12:10 im Entscheidungssatz nieder. Kou hatte beim 3:0 über Daniel Gorak leichtes Spiel. Als Prischepa gegen Marek Badowski einen 0:2-Satzrückstand egalisierte, war der Widerstand gebrochen: 11:2 hieß es im fünften Durchgang.

    Nur wenige Minuten später stand durch Frankreichs 3:1 gegen Rumänien für die Ukraine der Sprung ins Viertelfinale fest. Aber Kou wollte wegen der besseren Ausgangsposition auch das letzte Vorrundenspiel gegen die Franzosen gewinnen: „Als Gruppensieger würden wir Topfavorit Deutschland im Viertelfinale wahrscheinlich aus dem Weg gehen.“

    Von unserem Mitarbeiter René Adler

    TTC Grenzau
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach