40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Nahe
  • » Trotz Schmerzen durchgebissen
  • Aus unserem Archiv
    Jena

    Trotz Schmerzen durchgebissen

    Christin Schneeberger vom TuS Duchroth hat bei den deutschen Jugend-Meisterschaften der Leichtathleten in Jena in der U20 Platz fünf belegt. Die Speerwerferin erreichte 42,98 Meter. Sie lag nur 1,60 Meter hinter der Dritten zurück. Deutsche Meisterin wurde Fabienne Schönig von der LG Wipperfürth mit 47,94 Metern.

    Kämpfte sich in Jena durch den DM-Wettkampf der U20-Speerwerferinnen: Christin Schneeberger vom TuS Duchroth.  Foto: Wolfgang Birkenstock
    Kämpfte sich in Jena durch den DM-Wettkampf der U20-Speerwerferinnen: Christin Schneeberger vom TuS Duchroth.
    Foto: Wolfgang Birkenstock

    Für Christin Schneeberger war mehr drin - zumindest auf den ersten Blick. In diesem Jahr, am 14. Mai in Luxemburg, hatte sie bereits 48,12 Meter geworfen. Wäre sie in die Nähe ihrer Bestleistung gekommen, hätte sie Gold holen können, auf jeden Fall aber eine Medaille. Doch die Vorbereitung auf die DM war alles andere als optimal. Die Norheimerin plagte sich mit Verletzungen herum. Ende Mai zog sie sich eine Adduktorenzerrung zu. Kaum war die Blessur abgeheilt, wurde das gefürchtete Wurfarmsyndrom diagnostiziert. Vom 28. Juni bis jetzt zur DM hatte sie keinen Speer mehr in der Hand. "Christin hat in Jena unter großen Schmerzen geworfen. Jede andere hätte erst gar nicht teilgenommen. Ich zolle ihr größten Respekt, dass sie sich durchgebissen hat. Das macht mich sogar etwas stolz auf ihre Leistungen", sagte Trainer Thomas Braun.

    Der Coach erklärte die Saison nach der DM auch umgehend für beendet. Die 18-Jährige soll ihre Verletzung in aller Ruhe auskurieren. "Unser Ziel ist nun die Qualifikation für die Jugend-WM. Die Norm liegt bei 51 Metern, und die hätte Christin in diesem Jahr mit gesunden Gelenken und Muskeln bereits geschafft. Aber so ist der Sport. Wir lernen, sehr geduldig zu sein", erklärte Braun, der rückblickend sagt: "Trotz der Verletzung war 2015 ein gutes Jahr. Rheinlandmeisterin, Rheinlandrekord, Dritte bei der Winter-DM, Fünfte nun. Dazu ist Christin aktuell mit ihren 48,12 Metern drittbeste Deutsche." olp

    Leichtathletik (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach