40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Westerwald
  • » Handball
  • » Schwache Wurfausbeute steht Punktgewinn im Weg
  • Aus unserem Archiv
    Westerburg/Ruppach-Goldhausen

    Schwache Wurfausbeute steht Punktgewinn im Weg

    In der Handball-Landesliga gingen die HSG Westerwald in ihrem ersten Saisonspiel sowie der TuS Ahrbach am Wochenende leer aus. Beide Mannschaften waren im Angriff nicht effektiv genug.

    HSG Westerwald - TS Bendorf III 21:23 (8:11). Eine schwache Chancenverwertung kostete die HSG Westerwald die ersten Punkte. Die TS Bendorf III siegte bei der HSG Westerwald dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und kam zu einem so nicht erwarteten Erfolg. "Glückwunsch an Bendorf. Die Turnerschaft hat verdient gewonnen, denn bei uns ist eingetreten, was ich vorausgesagt habe: Die Mannschaft ist noch nicht so weit", sagte HSG-Trainer Jörg Pilgenröther.

    Die HSG kniete sich in die Aufgabe hinein und hielt die Partie bis zum 6:6 in der 20. Minute offen. "Wir haben die Begegnung aufgrund der letzten zehn schwachen Minuten vor der Pause verloren", so das Fazit. So geriet die junge Mannschaft mit 8:11 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit fand die HSG wieder ins Spiel und entschied diese mit 13:12 für sich, was aber in der Summe nicht reichte. "Wir haben es nicht geschafft, die körperlich robuste und abgezockte Bendorfer Abwehr in Bewegung zu bringen, haben uns zudem viele technische Fehler und Fehlwürfe geleistet", sagte Pilgenröther. "Wir wissen, dass wir ein schweres Jahr vor uns haben. Das wird von heute auf morgen nicht besser. Uns fehlt die Stabilität in der Abwehr. Im Angriff fehlt uns einfach die Cleverness beim Torabschluss. Insgesamt tun vor allem die vielen Fehlwürfe weh. Wir werden aber ruhig weiter trainieren", verspricht der HSG-Trainer.

    HSG Westerwald: Heidrich, Pilgenröther, Göbel, Vidojevic, Gläßer, Baumann, Hufer, Horn, Domme, Kloos, Hengstermann, Fandrei, Kinlock.

    HSV Rhein-Nette II - TuS Ahrbach 34:24 (19:14). Im zweiten Saisonspiel beim Verbandsliga-Absteiger HSV Rhein-Nette II konnten die Ahrbacher in Plaidt krankheitsbedingt nicht auf den vollen Spielerkader zurückgreifen. Dennoch gestalteten die Westerwälder das Spiel in der ersten Halbzeit recht offen, was nicht zuletzt an dem gut aufgelegten Jens Schünemann im Tor lag, der einige Würfe der Gastgeber parierte. Die Gäste liefen zwar stets einem Drei-Tore-Rückstand hinterher, hätten aber angesichts der vielen vergebenen freien Chancen auch locker ausgleichen können. Zur Pause stand es 19:14 für die Hausherren.

    Nach dem Wechsel waren die Ahrbacher zehn Minuten lang fast überhaupt nicht in der Lage, zu Toren zu kommen. Rhein-Nette bestrafte dies mit schnell vorgetragenen Angriffen und zog so bis zum 32:19 davon. Die Ahrbacher ließen sich davon nicht beirren und gestalteten das Ergebnis dank einiger sehenswert herausgespielter Treffer noch ein wenig knapper.

    TuS Ahrbach: Schünemann - Achtzehn (5), Fränzer (1), Metternich (6), Kaden, Hofmann (5), Mühling (1), Rossbach (1), Hannuschke (2), Born (3).

    Handball (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach