40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Westerwald
  • » Weitefeld kassiert späte Gegentore: Drittrunden-Aus im Rheinlandpokal nach 0:2 gegen Eisbachtal
  • Aus unserem Archiv
    Friedewald

    Weitefeld kassiert späte Gegentore: Drittrunden-Aus im Rheinlandpokal nach 0:2 gegen Eisbachtal

    Die SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen hat die dritte Runde des Fußball-Rheinlandpokals nicht überstanden. Der Bezirksligist musste sich in Friedewald vor 220 Zuschauern den Sportfreunden Eisbachtal mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. "Wir haben verdient verloren, weil wir einen dummen Elfmeter kassierten und unsere Überzahl nicht ausgespielt haben", ärgerte sich SG-Trainer Jörg Mockenhaupt.

    Nicolai Mudersbach (rechts) und die SG Weitefeld verabschiedeten sich mit einer 0:2-Niederlage gegen die Sportfreunde Eisbachtal (links: Lukas Reitz) aus dem Rheinlandpokal.  Foto: René Weiss
    Nicolai Mudersbach (rechts) und die SG Weitefeld verabschiedeten sich mit einer 0:2-Niederlage gegen die Sportfreunde Eisbachtal (links: Lukas Reitz) aus dem Rheinlandpokal.
    Foto: René Weiss

    Die "Eisbären" übten von Anfang an Druck auf die defensiv agierenden Gastgeber aus, waren die klar spielbestimmende Mannschaft und besaßen in der 25. Minute durch Torjäger David Röhrig ihre beste Möglichkeit des ersten Durchgangs. Sören Trippler im Weitefelder Tor lenkte den Drehschuss um den Pfosten.

    Am Kräfteverhältnis änderte sich auch im zweiten Abschnitt nichts. Die Unterwesterwälder gaben weiterhin den Ton an, aber ein Treffer ließ zunächst weiter auf sich warten. Unter anderem strich ein von Martin Schmalz geblockter Klärungsversuch Julian Aguilars knapp am Pfosten vorbei (55.). In der 65. Minute rückte Schiedsrichter Michel Lehmann in den Mittelpunkt, als er Röhrig nach wiederholtem Meckern die Ampelkarte zeigte und Eisbachtal-Trainer Marco Reifenscheidt im gleichen Atemzug von der Seitenlinie verwies. In Unterzahl schossen Kapitän Manuel Haberzettl mit einem verwandelten Foulelfmeter (86.) - Tobias Schuth war zuvor von Steffen Kempf gefoult worden - und Jonas Hannappel (90.+4) die Gäste in die Runde der letzten 16 Mannschaften. köt/rwe

    Pokalspiele (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach