40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » VfB Linz vor der Reifeprüfung
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    VfB Linz vor der Reifeprüfung

    Das 1:1-Remis im Kreisderby der Fußball-Rheinlandliga am Mittwoch hat weder dem VfB Linz noch dem SV Windhagen wirklich geholfen. Den Windhagenern verdarb der späte Ausgleich den zweiten Saisonsieg, die Linzer warten weiter auf den ersten Heimsieg nach dem Aufstieg. Trotzdem sehen beide Trainer den Punktgewinn als Ansporn für die Aufgaben des Wochenendes.

    Beim 1:1 gegen Morbach reichte der frühe Führungstreffer von Roman Borschel (links mit Gökhan Akcakoca) nicht für drei Punkte. Ob gegen Koblenz am Sonntag ein Sieg gelingt? Foto: Creativ/Heinz-Werner Lamberz
    Beim 1:1 gegen Morbach reichte der frühe Führungstreffer von Roman Borschel (links mit Gökhan Akcakoca) nicht für drei Punkte. Ob gegen Koblenz am Sonntag ein Sieg gelingt?
    Foto: Creativ/Heinz-Werner Lamberz

    SV Windhagen – TuS Koblenz II (So.,15.30 Uhr). Nach zwei Unentschieden in Folge käme dem SVW ein Heimsieg gegen die Koblenzer Regionalliga-Reserve sehr gelegen. Allerdings dürfte die TuS mit der festen Absicht anreisen, sich für die 2:6-Schlappe vom Mittwoch gegen die SG Malberg zu rehaoilitieren. „Wir haben jetzt schon 20 Gegentore kassiert“,klagt TuS-Trainer Dirk Laux. „Grundlage eines Fußballspiels ist die Verteidigung, also das Spiel gegen den Ball. Das war immer eine Stärke von uns, daran müssen wir arbeiten.“ Windhagens Coach Labinot Prenku glaubt bei allem Respekt vor der Stärke des Koblenzer Nachwuchsteams an die eigene Chance: „Wenn wir 110 Prozent geben,können wir gegen fast jeden Gegner in dieser Klasse etwas holen, vor allem zu Hause.“

    TuS Emmelshausen – VfB Linz (So., 14 Uhr). Auf fremden Plätzen tut sich Aufsteiger Linz noch immer leichter als auf dem heinischen Kaiserberg. In Emmelshausen bekommt es der VfB allerdings mit einem Topteam der Liga zu tun,wie auch Trainer Paul Becker weiß: „Wir sind im Hunsrück krasser Außenseiter.“ Allerdings haben die bisherigen Ergebnisse dem Neuling auch bei der Konkurrenz Respekt verschafft. Das Team von TSV-Trainer Julian Feit hat am Mittwoch mit dem 2:0 gegen den SV Morbach den dritten Tabellenplatz verteidigt, punktgleich mit der SG Mülheim-Kärlich Trotzdem war Feit nicht zufrieden, vor allem nicht mit der Offensivleistung: „Das muss gegen Linz besser werden“, fordert der Emmelshausener Trainer. Mit nur sechs Gegentreffern stellen die Hunsrücker die beste Abwehr der Liga. Paul Becker bangt noch um den Einsatz von Mario Seitz, der sich gegen Windhagen nach seiner Einwechslung verletzte und nach gut 20 Minuten schon wieder rausmusste. Bekers Erwartungen sind gering: „Jeder Punkt gegen eine solche Mannschaft wäre ein Bonuspunkt.“Er sieht die Partie als „Reifeprüfung für die junge Mannschaft, da können wir etwas lernen“. sys/kif

    Fußball-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach