40.000
Aus unserem Archiv
Mendig

Mendig/Bell ist im Spiel in Engers Außenseiter

Nachdem in der Vorwoche das Ligaspiel des Fußball-Rheinlandligisten SG Eintracht Mendig/Bell gegen den SV Leiwen-Köwerich aufgrund einer Grippewelle im Lager der Vulkanstädter abgesagt wurde, greift der Tabellenletzte aus Mendig und Bell am Sonntag wieder ins Ligageschehen ein. Am Engerser Wasserturm sind die Rollen ab 14.30 Uhr im Spiel zwischen dem aktuellen Spitzenreiter FV Engers und dem Tabellenletzten, der Mendiger Eintracht, klar verteilt.

Die vielleicht wichtigste Frage vorab: Hat die SGE Eintracht Mendig/Bell die Grippewelle überwunden und somit wieder genügend Spieler zur Verfügung? Eintracht-Coach Florian Stein liefert die Antwort: "Die erkrankten Akteure sind wieder auf dem Damm, sodass wir zumindest wieder eine Mannschaft aufs Feld schicken können."

Stein: Ergebnis in Grenzen halten

Gegen den Branchenprimus und größten Anwärter auf die Meisterschaft würden sich jedoch nur die kühnsten Optimisten etwas ausrechnen, zu groß ist der Leistungsunterschied zwischen den beiden Mannschaften. Stein selbst rechnet sich nicht viel aus: "Da brauchen wir eigentlich gar nicht drüber reden. Der FVE hat den mit Abstand stärksten Kader in der Klasse und steht zu Recht auf dem ersten Platz. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen und das Ergebnis in Grenzen halten."

Neben ohnehin ungleichen Voraussetzungen kommt der weiterhin personelle Engpass der Vulkanstädter erschwerend hinzu. So wird Hamza Khallouk aus privaten Gründen nicht zur Verfügung stehen. Dazu ist auch ein Einsatz von Innenverteidiger Mark Spohler wohl nicht im Bereich des Möglichen. Wer die Rolle Spohlers neben Felix Doeppner einnehmen wird, kann Stein noch nicht sagen: "Wir sind dabei, die Möglichkeiten abzuwägen. Kevin Kostrewa kann die Position spielen, aber auch Pascal Gimnig wäre eine Option."

Mit Blick auf die Winterpause sagt Stein: "Es ist ganz klar, dass wir dann im personellen Bereich etwas unternehmen müssen. Mit dem aktuellen Kader können wir den Klassenerhalt wohl nicht realisieren. Vier, fünf oder sechs Spieler müssen wir schon hinzubekommen, auch wenn dies in der Wintertransferperiode alles andere als einfach ist. Wir befinden uns aber in Gesprächen und erhoffen uns dadurch die nötigen Impulse." jam

SG Eintracht Mendig/Bell
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach