40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » SG Herschbach zeigt sich in Hattert souverän
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    SG Herschbach zeigt sich in Hattert souverän

    In der Kreisliga B 1 Ww/Sieg rehabilitierte sich der TuS Bad Marienberg mit einem 7:2 über die SG Kirburg/Hof für das 1:10 aus der Vorwoche. Die SG Herschbach/Girkenroth/Salz überzeugte auch beim SSV Hattert und übernahm von der spielfreien SG Langenhahn die Tabellenspitze. Die SG Rennerod/Irmtraut/Seck konnte mit ihrem 2:2 nicht mithalten.

    TuS Bad Marienberg - SG Westerburg/Gemünden II 7:2 (3:0). Die Heimelf stand in der ersten Halbzeit in der Abwehr sehr sicher und nutzte durch Alex Moor (25., 43.) und Valdrin Recaj (35.) ihre Chancen konsequent aus. Nach Wiederanpfiff erwischte Patrick Wagener (48.) die Gastgeber kalt und verkürzte auf 1:3. Die nun stärkste Phase der Gäste stoppte Valdrin Recaj nach einer Stunde mit seinem zweiten Treffer. Nochmals brachte Patrick Wagener sein Team heran (67.), doch Marco Orthey entschied per Foulelfmeter (78.) endgültig die Partie. Valdrin Recaj (81.) und Waldemar Laubach (88.) ließen die Tore zum 7:2 folgen.

    SSV Hattert - SG Herschbach/Girkenroth/Salz 0:4 (0:3). Der SSV fand erst nach dem 0:1 von Nicolas Reßmann (13., Foulelfmeter) besser ins Spiel. Der Doppelschlag der Gäste vor der Halbzeit durch Leon Schröter (37.) und Nicolas Reßmann (40.) entschied die Partie bereits zur Pause. Die Gäste hatten das Spiel im Griff, ließen hinten nur wenig zu und erzielten schließlich durch Lucas Hellmann (66.) den 0:4-Endstand.

    SG Hahn/Neuhochstein/Höhn - SG Atzelgift/Nister 1:4 (0:0). Nach torloser erster Hälfte, in der die Gastgeber sogar etwas mehr vom Spiel hatten, wurden die Gäste stärker und erzielten durch Steven Groß (62., 69.), Philip Hommel (80.) und Carsten Gehrlitz (86.) gegen die konditionell nachlassende Heimelf ihre Tore. Thomas Gaz' "Ehrentreffer" (88.) ließ die Gäste lediglich ihr zweites Saisontor bejubeln.

    SG Fehl-Ritzhausen/Eichenstruth/ Großseifen - SG Kirburg/Hof 5:2 (3:2). Nach schwachem Beginn und dem 0:1 durch Kevin Seufert (3.) steigerte sich das Heimteam und ging durch Tobias Schütz (12., Foulelfmeter), Justin Benford (32.) und Benjamin Rübsamen (40.) mit 3:1 in Führung. David Stahl (44.) verkürzte für die Gäste noch vor dem Halbzeitpfiff. Nach der Pause konnten die Gastgeber leistungsmäßig noch etwas zulegen und sicherten sich durch Tore von Micha Denker (56.) und Dennis Wirths (75.) den verdienten Sieg.

    SG Rennerod/Irmtraut/Seck - SG Mündersbach/Roßbach 2:2 (1:0). Die SG Rennerod machte lange Zeit alles richtig und führte nach 50 Minuten verdient durch Jan Niklas Jung (20.) und Gerrit Hilpisch (50.) mit 2:0. Anschließend versäumten es die Gastgeber, den dritten Treffer nachzulegen, und mussten so mit der ersten guten Möglichkeit der Gäste durch Daniel Kaiser (60.) den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach dem Ausgleich von Andreas Fromholz (75.) erspielten sich die Einheimischen noch beste Chancen, doch auch der späte Platzverweis von Daniel Kaiser (85., Gelb-Rot) konnte an den Punktverlusten nichts mehr ändern.

    SG HWW Niederroßbach/Emmerichenhain II - SV Derschen 1:2 (0:2). SG-Spielertrainer Vitali Hafner meinte nach der Partie: "Wir haben eine desolate erste Hälfte abgeliefert und lagen verdient mit 0:2 zurück. Nach der Pause lief es wesentlich besser, doch am Ende sollte es wieder nicht zum Punktgewinn reichen." Niklas Rosenkranz (3., 36.) schoss diese Pausenführung für die Gäste heraus. Nach dem Anschlusstreffer von Nils Simon (62.) mussten bei den Gästen Niklas Rosenkranz (79.) und Sebastian Cappi (85.) noch jeweils mit Gelb-Roter Karte wegen wiederholten Foulspiels den Platz verlassen, doch trotz dieser nummerischen Überlegenheit wollte kein Tor für die Gastgeber mehr fallen.

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach