40.000
Aus unserem Archiv
Straßenhaus

SG Ellingen ist reif für die Insel

Nur ein Sieg sprang für Fußball-Bezirksligist SG Ellingen/Bonefeld/Willroth in den letzten fünf Spielen heraus. Nun müssen die Straßenhäuser Kicker am Sonntag (14.30 Uhr)beim VfL Bad Ems antreten, dem es wahrlich auch nicht viel besser geht. Die Kurstädter haben im gleichen Zeitraum sogar nur einen Punkt gewonnen. Das macht die Ausgangslage für beide Mannschaften schon in dieser frühen Phase der Saison prekär. Ein Dreier würde hüben wie drüben also sehr gut tun.

Der Ellinger Trainer Thomas Kahler will seine Mannschaft mal wieder siegen sehen. Foto: Andreas Walz
Der Ellinger Trainer Thomas Kahler will seine Mannschaft mal wieder siegen sehen.
Foto: Andreas Walz

Vor der Partie im schönen Stadion auf der Emser Lahn-Insel Silberau will SGE-Trainer Thomas Kahler aber keinen Druck aufbauen, denn im Grunde genommen wissen die Ellinger ganz genau, wie das derzeitige Manko zu greifen ist. „Da sitzt fast eine komplette Bezirksliga-Mannschaft draußen, die ausnahmslos an langwierigen Verletzungen laboriert“, hat Kahler nach dem 1:2 gegen die SG Weitefeld zwar den Abstiegskampf ausgerufen, ist aber keineswegs frustriert. Seine Selbst-Einwechslung in der vergangenen Woche eine Viertelstunde vor dem Ende nennt er „eine pure Verzweiflungstat“. Er habe nur zeigen wollen, dass auch er alles möglich machen will, um das Ruder herumzureißen.

Auch wenn Christian Weißenfels, Matthias Schulz, Marvin Schnug und mehrere andere Leistungsträger nur von draußen die Daumen drücken, hat es die SG bislang immer geschafft, eine gute Mannschaft aufzubieten. Solche Situationen hat Kahler in seiner Fußballkarriere schon mehrfach überstanden. „Meine Jungs müssen nur die letzten Prozentpunkte abrufen oder den letzten Pass in die Schnittstellen spielen, sonst reicht es nicht“, hofft der Coach auf einen guten Tag auf der Insel.

Die Gastgeber haben das gleiche Ansinnen. VfL-Trainer Kay Ludwig sieht das Hauptproblem bei seinen Akteuren in der Offensive: „Wir müssen daran arbeiten den Abschluss zu suchen. Viel zu oft brechen wir die Angriffe ab und spielen erneut hinten herum.“ Beide Teams haben also dasselbe Ziel: Motivation durch Erfolg. „Fußball ist nun mal leider auch ein Ergebnissport“, hofft Kahler auf ein Ende der negativen Serie. Unter seiner Regie hat die SGE nämlich noch nie auf der Insel gewonnen. Es ist also an der Zeit. Jörg Linnig

Fußball-Bezirksliga Ost
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach