40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Rheinböllen: Bauermann trifft in der Nachspielzeit zum 1:1
  • Aus unserem Archiv
    Rheinböllen

    Rheinböllen: Bauermann trifft in der Nachspielzeit zum 1:1

    Punkteteilung im Mittelfeldduell: In der Fußball-Bezirksliga Mitte trennten sich der TuS Rheinböllen und die SG Elztal Gering-Kollig leistungsgerecht mit 1:1 (0:0). Praktisch mit dem Schlusspfiff traf der eingewechselte Florian Bauermann, eigentlich Stammkraft aus der Rheinböllener Zweitgarnitur, zum umjubelten Ausgleich für die Heimelf. Die Hunsrücker verpassten damit zwar die erträumten 30 Punkte, hielten aber die Gäste aus dem Maifeld auf Distanz.

    Rheinböllens Innenverteidiger Manuel Acht (rechts) und seine Teamkollegen belohnten sich im letzten Spiel vor der Winterpause mit einem späten Treffer beim 1:1 gegen Elztal und schließen das Jahr mit 28 Punkten ab.  Foto: hjs-Foto
    Rheinböllens Innenverteidiger Manuel Acht (rechts) und seine Teamkollegen belohnten sich im letzten Spiel vor der Winterpause mit einem späten Treffer beim 1:1 gegen Elztal und schließen das Jahr mit 28 Punkten ab.
    Foto: hjs-Foto

    "Wir sind alle froh, dass das Fußballjahr jetzt vorbei ist. Das war heute nur noch Minimalfußball meiner Mannschaft. Ich hatte wieder nur neun Spieler der Ersten zur Verfügung, von daher bin ich mit dem Punkt wirklich zufrieden", sagte ein erleichterter TuS-Trainer Kevin Tost nach der Partie.

    In der Tat war die Begegnung auf dem Rheinböllener Kunstrasen eine recht zähe Angelegenheit. Wenig Spielfluss und zudem blieben Chancen über die gesamte Spielzeit Mangelware. Zum ersten Mal gefährlich wurden in Minute 23 die Hausherren. Linksverteidiger Nicolas Klinck, ebenfalls aus der zweiten Mannschaft, konnte einem Kopfballaufsetzer aus nächster Nähe nicht im Gehäuse unterbringen. Die zweite und letzte erwähnenswerte Szene in Durchgang eins hatte Andreas Herdt. Eine Ablage des reaktivierten Markus Hofrath nahm er in aussichtsreicher Position an, mit dem Rücken zum Tor stehend drehte er sich aber in die falsche Richtung und wurde abgeblockt (38.).

    Abschnitt zwei begann mit der ersten Gästechance und die war gleich eine "Hundertprozentige": Elztals Stürmer Maximilian Groiss tauchte frei am langen Pfosten auf, doch sein Dropkick konnte Rheinböllens Keeper Marc Reifenschneider per Reflex glänzend parieren (47.). Dann wechselte Elztal den wochenlang verletzten Spielgestalter Matthias Thelen ein. Kaum drei Minuten später trieb dieser das Leder sinnvoll nach vorne, worauf Mittelstürmer Christian Funk eine Flanke von Björn Gilles per Seitfallzieher zur Führung verwandelte - 0:1 (69.).

    Man hatte im Anschluss nicht unbedingt das Gefühl, dass Rheinböllen noch mal zurückkommen könnte. Erst recht nicht, als der an diesem Tag etwas übermotiviert wirkende Christopher Rott ohne Chance auf den Ball Gästetorwart Mark Schweitzer heftig über den Haufen rannte. Rott, vorher bereits verwarnt, sah die Ampelkarte und war damit noch gut bedient (80.).

    Diese unbedachte Aktion war, wenn auch unfreiwillig, ein Signal für die verbliebenen neun Feldspieler. Die SG spielte die Entlastungsangriffe schlecht aus und Tosts Mannen warfen alles nach vorne - und wurden spät belohnt. Der gegen Spielende stürmende Innenverteidiger Dennis Flesch verlängerte per Kopf zu Bauermann, gegen dessen Lupfer der gute Keeper Schweitzer machtlos war (90.+3). Da er sofort danach wieder ausgewechselt wurde, konnte Bauermann den Applaus der Zuschauer in aller Ruhe genießen.

    "Das war mir in dem Moment gar nicht bewusst, ich wollte Zeit von der Uhr nehmen und habe den Spieler ausgewechselt, der am weitesten entfernt stand" , sagte Tost nach dem Spiel ehrlich. "Letzte Woche Bad Breisig und heute Elztal hier mit einem Unentschieden auf Abstand gehalten, das ist in Ordnung. Und nächste Woche wird erst einmal geheiratet", verriet Tost lachend. Erstaunlich gefasst war Gästetrainer Lars Lauber trotz des späten Ausgleichs: "Der Zeitpunkt des Gegentores ist natürlich brutal, dennoch ist das Ergebnis gerecht, ein typisches 0:0 eigentlich. Rheinböllen war mit Standards gefährlich, wir wollten hin und wieder Nadelstiche setzen. Vor der Saison hatten wir uns bis zur Winterpause 20 Punkte als Ziel gesteckt, die haben wir genau erreicht."

    Sascha Wetzlar

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach