40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Mörschbach: Endres macht spät das 1:0

Wir schreiben die letzte Minute in der Partie der Fußball-Bezirksliga Mitte zwischen Gastgeber Cosmos Koblenz und der SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal. Mörschbach kontert, der kurz zuvor eingewechselte Yann Müller flankt, der schon ganz früh eingewechselte Pascal Endres nimmt den Ball an, lässt einen Gegenspieler aussteigen und schiebt zum 1:0-Siegtreffer ein. Der Jubel kannte keine Grenzen nach dem Dreier im Kellerduell bei den Hunsrückern, die sich auf den zwölften Platz hocharbeiteten. Allerdings ist es nur ein Punkt, der sie vom drittletzten Platz trennt. Derzeit ist aber der vorletzte Rang der erste Abstiegsplatz – und da steht Cosmos mit drei Zählern weniger.

Bei SG-Coach Siggi Wächter war eher Erleichterung denn grenzenloser Jubel zu spüren: „Wichtig sind die drei Punkte. Das Spiel war nicht gut, beide haben viele Fehler und Fehlpässe fabriziert, es war von Nervosität geprägt. Es war ein Kampfspiel, aber fair.“ Wächter war froh, dass ein Gespann vor Ort war: „Cosmos hat nach fünf Minuten ein Abseitstor geschossen, ich weiß nicht, ob der Schiedsrichter das hätte sehen können, wenn er alleine gepfiffen hätte.“ Froh war Wächter auch, dass Cosmos-Goalgetter Ismayil Barut nicht das machte, was er am besten kann: Tore. „Er hat zwei, drei gute Chancen vergeben“, berichtete Wächter. Der musste Siegtorschütze Endres nach 15 Minuten bringen, denn Michael Schmidt zog sich eine Bänderverletzung zu. „Das sah nicht gut aus“, sagte Wächter. Das Tor von Endres dagegen schon.

Mörschbach: Reuther – Weber (66. Kunze), Silbernagel, Römer, Thönges, Schmidt (15. Endres), Hilgert-Walber, Volkweis (82. Müller), Peifer, Kauer, Theise.

Nächste Aufgabe für Mörschbach: am Donnerstag (19.30 Uhr) in Mengerschied. mb

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach