40.000
Aus unserem Archiv
Waldalgesheim

Alemannia: Baumanns Kraftakt zeigt den Siegeswillen

Der SV Alemannia Waldalgesheim macht es derzeit spannend. Der Fußball-Verbandsligist gewann die Partie gegen TB Jahn Zeiskam durch ein spätes Tor von Sebastian Baumann mit 3:2 (1:0). Am Dienstag hatte das Team in Offenbach auch erst in der Nachspielzeit getroffen.

Drei Minuten waren gegen Zeiskam noch zu spielen, als der TB-Torwart einen Standard der Alemannen abwehrte. Baumann war im Hinterfeld platziert und nahm aus 25 Metern Maß. Der Ball zischte an Freund und Feind vorbei in die Maschen. "Ein toller Vollspannstoß, mit voller Wucht abgefeuert, sehr gut gemacht", lobte SVA-Trainer André Weingärtner. Baumanns Schuss stand für den Siegeswillen der Alemannen. "Wir haben einen Willen, wie ihn keine zweite Mannschaft zeigt. Das ist auch eine Qualität", erklärte Weingärtner. Er war mit den ersten 60 Minuten seines Teams durchaus zufrieden gewesen. Im Gegensatz zu den Partien zuvor setzten die Waldalgesheimer auf ihre spielerische Note. "Wir hatten eine tolle Ballkontrolle, haben schnell nach vorne gespielt. Auch die Umschaltaktionen waren so, wie ich mir das vorstelle", analysierte Weingärtner. Einziges Manko: die mangelnde Chancenverwertung. "Wir haben vergessen, das zweite Tor zu machen", ergänzte Weingärtner.

Patrick Walther war in der zehnten Minute das 1:0 geglückt. Anschließend spielten die Waldalgesheimer ansprechend nach vorne. Zweimal liefen zwei Alemannen frei auf den Zeiskamer Torwart zu. Kurz vor der Pause passte Dominik Schindel aber so fest auf Niklas Schneider, dass der nicht mehr ins Zuspiel grätschen konnte. Nach einer Stunde hatte Schneider dann das Leder am Fuß. Statt aber den mitgelaufenen Felix Pauer zu bedienen, schoss Schneider selbst und scheiterte. "Uns fehlt vorne Cleverness. Deshalb treffen wir vorne falsche Entscheidungen", hat der Coach festgestellt und ergänzte: "Dann ärgern sich die Abwehrspieler über die Stürmer, und prompt fehlen ihnen selbst die notwendigen Konzentrationspunkte." So kassierten die Waldalgesheimer in der 79. Minute durch Christian Liginger das 1:1. Sekunden später erhöhte der eingewechselte Axel Neumann wieder, doch Maurice Hafner bescherte den Gästen das 2:2 (85.). "Das war ein Fehler, wie er eigentlich nicht passieren darf", ärgerte sich Weingärtner. Doch Baumanns Kraftakt rettete die drei Punkte, mit denen sich die Waldalgesheimer an der Tabellenspitze festbeißen. "Schade, dass die schlechten 30 Minuten die ersten sehr guten 60 Minuten überlagern. Aber am Ende zählt der Sieg", resümierte Weingärtner.

Noch eine Anekdote am Rande: Durch das Blitztor von Karim Bellarabi bei Borussia Dortmund sind die Waldalgesheimer seit Samstagabend nicht mehr das Team, das in dieser Saison das schnellste Gegentor von Bayer Leverkusen kassiert hat. Im DFB-Pokalspiel hatte Stefan Kießling bekanntlich "erst" in der zweiten Minute gegen die Waldalgesheimer getroffen... olp

SV Alemannia Waldalgesheim: Borschnek – Pauer, Klöckner, Fennel, Stipp – L. Weingärtner, Wischang – Baumann, Walther (68. Neumann), Schindel (80. Mulaj) – Schneider (63. Kurtoglu).

So geht's weiter: am Freitag, 19.15 Uhr, bei Fortuna Mombach.

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker