40.000
Aus unserem Archiv
Weinsheim

Weinsheimer laufen spät heiß

Die SG Weinsheim hat es geschafft, kehrt nach zwei Jahren Abstinenz zurück in die Fußball-Bezirksliga. Vor 300 Zuschauern gewann das Team von Trainer Hans-Peter Zimmermann gestern Abend das zweite Aufstiegsspiel gegen den FC Hohl Idar-Oberstein verdient mit 4:1 (0:0). Nach drei torlosen Hälften warfen die Weinsheimer in der letzten Viertelstunde des Rückspiels die Tormaschine an.

Viele Zuschauer säumten den Sportplatz in Weinsheim und sahen wie die SG-Fußballer (weiße Trikots) einen Schritt schneller waren als der FC Hohl und in die Bezirksliga aufstiegen.  Foto: Klaus Castor
Viele Zuschauer säumten den Sportplatz in Weinsheim und sahen wie die SG-Fußballer (weiße Trikots) einen Schritt schneller waren als der FC Hohl und in die Bezirksliga aufstiegen.
Foto: Klaus Castor

Dosenöffner für die Weinsheimer war Nicolas Hennrich. In der 75. Minute lief er unbedrängt durch das Mittelfeld und fasste sich aus 25 Metern ein Herz. Sein Sonntagsschuss schlug zentral im Tor und über dem zu weit vor seinem Kasten stehenden Hohl-Keeper Alexander Karasew ein. Es war symptomatisch, dass der erste Treffer in einem Duell, in dem sich die beiden Kontrahenten über 160 Minuten lang neutralisiert hatten, durch einen Distanzschuss fiel. Danach waren die Weinsheimer aber nicht mehr zu halten. Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte ging es ruck, zuck. Steven Thiel passte schön quer, und Nico Kuß lupfte das Leder über Karasew hinweg – 2:0 (80.). Nur drei Minuten später legte der starke Thiel das 3:0 nach einem Freistoß von Timon Rheinländer selbst per Abstauber nach. Eugen Karpunov brachte sein Team zwar noch einmal heran (86.). Doch gefährlich wurde es nicht mehr für die Weinsheimer. Der überzeugende Julian Fischer machte mit einem weiteren Distanzschuss (90.) den Schlussstrich unter Sieg und Aufstieg der Weinsheimer.

Beide Teams hatten in der Anfangsphase einen nervösen Eindruck hinterlassen. Das zeigte sich vor allem im Spielaufbau, der von Fehlern geprägt war. Allerdings hielten resolute Abwehrreihen, die ein gutes Zweikampfverhalten an den Tag legten, auch einiges von den Toren weg. Die Obersteiner versuchten es immer wieder mit langen Bällen. Zur einzigen nominellen Spitze David Heringer gesellten sich permanent André Haag und Karpunov. Doch die SG-Hintermannschaft passte auf, ließ keinen Ball durchschlüpfen. Auch weil beim FC Hohl der letzte Pass oft nicht ankam.

Trotz der nervösen Spielweise hatten die Weinsheimer in Hälfte eins durchaus ein Chancenplus gehabt. In der zwölften Minute brachte sich Steven Thiel in Szene. Seine Hereingabe konnte Karasew aber vor Dennis Bischof klären. Eine weitere gute Gelegenheit hatte Oliver Kurz in der 44. Minute mit einem Freistoß. Der hätte wunderbar gepasst, doch Karpunov klärte mit dem Kopf auf der Linie. So blieb auch die dritte Hälfte in dem Aufstiegsduell torlos.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Hohler mutiger. Ein Seitfallzieher von Karpunov (62.) verpasste das Gehäuse der Weinsheimer nur knapp. Heringers Schuss nach Karpunov-Flanke parierte Andreas Endres glänzend (65.). Der SG-Keeper ermöglichte damit den fulminanten Schlussspurt seines Teams in Richtung Bezirksliga.

SG Weinsheim: Endres – Fischer, Kurz, Walg, Hennrich – M. Bischof (67. Rheinländer), J. Thiel, Stellwagen (81. Hieronymus), Kuß – S. Thiel, D. Bischof (67. Mayer).

Von Lukas Erbelding und Olaf Paare

Fußball-A-Klassen
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker