40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Mehr Abstiegskampf geht nicht

Hinter der SG Guldental liegt eine ereignisreiche Woche. Dem Halbfinale im Kreispokal gegen den SV Türkgücü Ippesheim am Montag (3:4) folgte zwei Tage später ein wichtiger 6:1-Erfolg in der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach gegen den TuS Roxheim – wir berichteten.

In der A-Klasse zeigt der Trend bei den Guldentalern nach zwei Siegen in Folge nach oben. „Wir sind vor dem Tor effektiv. Das hat uns zu Beginn der Rückrunde gefehlt. Dass wir auch guten Fußball spielen können, haben wir im Pokal gegen Türkgücü gezeigt. Dort waren wir 60 Minuten auf Augenhöhe“, sagt SG-Trainer Sascha Witt. „Insgesamt sind unsere Leistungen schwankend. Es kommt immer darauf an, welches Personal wir zur Verfügung haben.“ Mit 37 Punkten stehen die Guldentaler auf einem guten achten Platz. Im schlimmsten Fall könnten die Grün-Weißen aber noch in den Abstiegsstrudel geraten. Um komplett auf Nummer sicher zu gehen, peilt die SG gegen die SG Fürfeld/Neu-Bamberg einen Heimsieg an.

SG Guldental - SG Fürfeld/Neu-Bamberg (Hinspiel: 1:1). „Die Fürfelder sind wie auch der TuS Roxheim ein Konkurrent, den wir hinter uns lassen wollen“, erklärt Witt. Die Eichelberg-Auswahl ist seit vier Spielen sieglos und will ihren Negativlauf unbedingt beenden. „Es wird auf die Tagesform ankommen. Wir wollen an unsere Leistungen aus den vergangenen Wochen anknüpfen“, betont Witt. (So tippt Sascha Witt: 3:1).

SG Schmittweiler/Callbach/ Reiffelbach/Roth II - VfL Simmertal (0:2). Die SG machte mit einem 4:4 gegen den FSV Rehborn auf sich aufmerksam. Auch gegen den VfL möchten sich die Schmittweilerer so teuer wie möglich verkaufen. Die Simmertaler sind als Sechster der Favorit. (1:3)

SG Steyerbachtal - SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim II (3:1). Im Hinspiel hatte der Ex-Hüffelsheimer Alexander Wolff seinen großen Auftritt. Mit einem Dreierpack machte er den Auswärtssieg der SGS perfekt. Werden die Steyerbachtaler auch das zweite Aufeinandertreffen für sich entscheiden, oder schafft es die SGH, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib einzufahren? (2:1)

Karadeniz Bad Kreuznach II - SV Medard (0:3). Die Medarder haben sich schon einmal in einer besseren Verfassung befunden. Nach zwei Niederlagen in der Liga unterlag der SVM im Pokal bei B-Klässler TSG Planig mit 2:6. Beim Schlusslicht bietet sich den Fußballern aus dem Sulzbachtal die Möglichkeit, wieder ein Erfolgserlebnis zu verbuchen. (0:3)

SG Braunweiler/Sommerloch - SV Türkgücü Ippesheim (1:6). Durch das 4:1 gegen den VfL Sponheim hat sich die SG weiter vom Tabellenkeller entfernen können. Gegen die Ippesheimer sind die Gastgeber nicht zwingend auf Zählbares angewiesen. Gegen einen Bonuspunkt hätten die Braunweilerer aber sicher nichts einzuwenden. Türkgücü peilt den Sprung an die Tabellenspitze an, Primus SG Weinsheim ist spielfrei. (1:4)

TuS Roxheim - VfL Sponheim (2:2). Mehr Abstiegskampf geht nicht: Der Viertletzte empfängt den Drittletzten, der nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat. Die Sponheimer haben in den vergangenen fünf Spielen drei Siege eingefahren. Doch die Niederlagen in Windesheim (1:2) und Sommerloch (1:4) waren schmerzhaft, da man jeweils gegen direkte Konkurrenten leer ausging. Der TuS hat die Hoffnung, mit einem Sieg das 1:6 in Guldental schnell wieder vergessen zu machen. (2:1)

TuS Waldböckelheim - TuS Monzingen (2:2). Die Waldböckelheimer (3.) scheinen beim Blick auf die Tabelle bessere Karten zu haben als der Siebte aus Monzingen. Die Gäste wollen den Rückstand auf die Waldböckelheimer jedoch verkürzen. Im Hinspiel gab es keinen Sieger. Nun werden beide alles daran setzen, sich den Dreier zu schnappen. (2:2) le

Fußball-A-Klassen
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker