40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Altenkirchen/Betzdorf/Wissen
  • » Gebhardshainer Bogenschützen bei EM sehr erfolgreich - Glöckners zielen am sichersten
  • Aus unserem Archiv
    Gebhardshain/Hohegeiß

    Gebhardshainer Bogenschützen bei EM sehr erfolgreich – Glöckners zielen am sichersten

    2013 Ungarn, 2015 Schweden – und in diesem Jahr Deutschland. Genauer gesagt im niedersächsischen Hohegeiß, dem am höchsten gelegenen Dorf im Naturpark Harz, richtete der Weltverband IFAA jüngst die Europameisterschaften im Feldbogenschießen aus. Mit dabei waren auch drei Schützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gebhardshain – und das äußerst erfolgreich. Nach fünf Wettkampftagen hatten sowohl Gaby als auch Dieter Glöckner gleich mehrere Titel abgeräumt.

    Der Meister steht ganz oben: Dieter Glöckner freut sich bei der Siegerehrung über seinen Titelgewinn, umrahmt wird er dabei von Christian Wachter (links) und Vereinskollege Jürgen Bree.  Foto: Gaby Glöckner
    Der Meister steht ganz oben: Dieter Glöckner freut sich bei der Siegerehrung über seinen Titelgewinn, umrahmt wird er dabei von Christian Wachter (links) und Vereinskollege Jürgen Bree.
    Foto: Gaby Glöckner

    Zu bewältigen hatten die Teilnehmer zwei Feld-, zwei Jagd- und eine Tierbildrunde, wobei in den Feld- und Jagdrunden pro Tag 112 Pfeile zu schießen waren. In schwierigem Gelände mit Steillagen und durch das Unwetter der Vortage bedingten Standschwierigkeiten beim Abschuss mussten sich die Schützen behaupten. Bei den Frauen gelang das Gaby Glöckner am besten. Sie sicherte sich in der Stilart „Bowhunter Unlimited“ Seniorinnen nicht nur den kontinentalen, sondern auch den nationalen Titel. Denn im Rahmen der Europa- wurden auch die deutschen Meisterschaften ausgetragen. Dafür zählte das Ergebnis der ersten drei Wettkampftage.

    Für Dieter Glöckner erwies sich sein Vereinskollege Jürgen Bree als sehr ernsthafter Gegner. Am ersten Tag lag mit Christian Wachter aus Immenstadt ein weiterer Deutscher ranggleich mit Glöckner in Führung. Bree folgte auf Rang drei, dicht gefolgt von dem Englischen Meister Ron Potter. Doch am zweiten Tag legte Glöckner die Latte höher und kam mit 525 Ringen, und damit nur einem Ring unter dem von ihm selbst gehaltenen Europarekord, aus dem Parcours. Bis zum vierten Wettkampftag veränderte sich die Reihenfolge im Spitzenquartett kaum, lediglich in den hinteren Platzierungen wechselten die Positionen.

    Am letzten Tag wurde es dann allerdings spannend, als der Parcours „Kurpark“ geschossen wurde, der den Teilnehmern arg zu schaffen machte. Glöckner, selbst ausgebildeter Schießsportleiter und Parcoursbauer, musste alle Konzentration zusammennehmen, um den Tag überhaupt zu beenden. Denn nicht nur er hielt den Kurs für absolut unsicher, da an mindestens fünf Schießbahnen die Sicherheitsbestimmungen missachtet worden waren.

    Als dann wieder im sicheren Bereich geschossen wurde, machte Glöckner den Sieg mit 2635 Ringen perfekt. Er tat es damit Gaby Glöckner gleich und wurde in der Stilart „Bowhunter Unlimited“ Senioren sowohl Europa- als auch Deutscher Meister. Damit nicht genug, gewann er noch mit dem BU-Style-Team, das zum Ländervergleich antrat, zusammen mit André Brendemühl (St. Leon-Rot) und Danny Becker (Coesfeld) Gold.

    Auch der dritte Gebhardshainer Schütze im Bunde sollte nicht leer ausgehen. Jürgen Bree belegte in der Stilart „Bowhunter Unlimited“ Senioren mit 2554 Ringen und persönlichem Rekord den dritten Platz.

    Regionalsport extra (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach