40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Fußball-Landesliga: VfR muss Akzente setzen
  • Aus unserem Archiv
    Kirn

    Fußball-Landesliga: VfR muss Akzente setzen

    Den Rückschlag in Nanzdietschweiler haben die Landesliga-Fußballer des VfR Kirn aufgearbeitet, der Blick wird nach vorne gerichtet. Am Sonntag um 15 Uhr soll beim ASV Winnweiler der nächste Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht werden.

    Die Partie birgt Tabellen-Brisanz. Die Kirner liegen einen Punkt vor dem ASV, der einen potenziellen Abstiegsrang belegt. Die Winnweilerer spielen einen ähnlichen Fußball wie der vergangene Kontrahent aus Nanzdietschweiler. Mit langen Bällen suchen sie ihre schnellen Spitzen. "Wir müssen höllisch aufpassen, dürfen nicht viele Fehler machen, weil sie sehr schnell umschalten", weiß VfR-Trainer Dieter Müller. Er sieht der Partie durchaus optimistisch entgegen: "Wir wollen drei Punkte holen, auch wenn das nicht einfach wird." Positiv stimmt ihn die personelle Situation. "Ich habe wieder mehr Alternativen, vor allem mehr Möglichkeiten in der Offensive", berichtet Müller. So setzt er darauf, dass Andy Spenst und Simon Wagner auflaufen können. Auch Fabian Braumbach macht Fortschritte. Bei Matthias Krzykowski wirkt sich positiv aus, dass er den Abistress überstanden hat. "Wir müssen mehr Akzente setzen als in Nanzdietschweiler", gibt Müller seinem Team mit auf den Weg. olp

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige